Bettdecke waschen: Anleitung


Im Folgenden finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Bettdecke waschen.

Wie soll man eine Bettdecke waschen?

Bettdecke in der Waschmaschine waschenWie man eine Bettdecke waschen kann ist abhängig von der Füllung, dem Bezug und der Qualität. Eine Bettdecke sollte einzeln und nicht mit anderen Textilien zusammen gewaschen werden. Außerdem braucht Sie viel Platz, je nach Größe und Gewicht, kann es in einer haushaltsüblichen Waschmaschine eng werden. Wenn die Bettdecke nicht in die Waschmaschine passt, kann sie zur Reinigung gebracht werden. Im Bettenfachgeschäft wird oft eine professionelle Reinigung für Decken angeboten. Bei Daunen- und Federdecken wird dazu geraten, dass man die gebrochenen Daunen und Federn aussortieren und die Decke neu befüllen lässt. Es muss also nicht gleich eine neue Decke angeschafft werden. Achten Sie bei der Reinigung auch immer auf die durch den Hersteller angebrachten Wäschezeichen.

Bettdecke waschen - Wie oft?

Eine Bettdecke sollte, sofern keine größere Verschmutzung entstanden ist, ein bis zweimal im Jahr gewaschen werden. Generell ist es sehr wichtig die Bettwaren nach dem schlafen gut zu lüften, damit die während des Schlafs entstandene Feuchtigkeit richtig trocknen kann. Bei schlechter Lüftung und angesammelter Feuchtigkeit bietet die Bettdecke einen idealen Nährboden für Hausstaubmilben. Am besten hängt man seine Bettdecke über einen Wäscheständer, damit die Luft an beiden Seiten herankommen kann.

Bettdecke waschen: Welches Waschmittel?

Allgemein kann man sagen, das man ein Feinwaschmittel ohne optischen Aufheller verwenden sollte, bei einer Daunendecke bietet sich auch ein Wollwaschmittel an. Es gibt aber auch spezielle Daunenwaschmittel, die für die speziellen Anforderungen von Daunen entwickelt wurden. Mit diesen können Sie problemlos Ihre Daunen-Bettdecke waschen. Weichspüler sollten bei Daunendecken eher nicht verwendet werden. Die Füllung der Bettdecke hat als maßgeblich Einfluss auf die Wahl des Waschmittels.

Bettdecke waschen: Wieviel Grad?

Optimal für Allergiker ist es, kann man bei 60 Grad die Bettdecke waschen. Milben können so nämlich nicht überleben oder sich vermehren. Einige Decken können aber nur bei 30 oder 40 Grad gewaschen werden. Achten Sie hier auf die Angaben auf dem Pflegesymbol-Etikett. Sollten keine Pflegehinweise mehr an der Decke vorhanden sein, dann können die folgenden Richtwerte helfen:

  • Microfaserdecken waschbar bei 60 °C
  • Daunen-Bettdecke waschbar bei 60°C
  • Federbettdecke waschen bei 60 °C
  • Baumwoll-Bettdecke waschen bei 60 °C
  • Kamelhaar- und Kaschmir-Bettdecke waschbar bei 30 °C
  • Seidenbettdecke waschen bei 30°C

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wendet sich an die nächste Reinigung. Außerdem sollte man beachten, dass Naturbettwaren meist gar nicht in die Waschmaschine dürfen.

Bettdecke waschen: Welches Programm?

Moderne Waschmaschinen verfügen über verschiedene Spezialprogramm für die entsprechende Füllung der Bettdecke. Sollten Sie kein spezielles Waschprogramm bei Ihrer Waschmaschine finden, dann wählen Sie das Fein- oder Wollwaschprogramm.

Bettdecken waschen: Schleudern?

Beim Schleudern sollte man auf eine niedrige Drehzahl gehen, zum Beispiel 400 Umdrehungen. Bei Daunen- oder Federdecken führt eine hohe Drehzahl schneller dazu, dass die Daunen oder Federn brechen.

Was tun wenn man die Bettdecke waschen möchte und sie passt nicht in die Waschmaschine?

Die übliche Haushalts-Waschmaschine hat eine 5 kg Trommel und da kann es eng werden für die Bettdecke. Man kann eine kleine, dünne Bettdecke in einer 5 kg Waschmaschine waschen aber die Winterdecke in 200x200 cm passt nicht hinein. Keinesfalls sollte man versuchen die Decke mit Gewalt in die Maschine zu stopfen. Es bringt auch nichts die Decke vorher zu befeuchten und sie dann in die Waschmaschine zu quetschen. Zwar haben einige Bettdecken im nassen Zustand ein geringeres Volumen, weil die Füllung dann zusammenklebt, aber für eine optimale Reinigung braucht die Decke Platz. Wer eine große Bettdecke in einer 7 kg Waschmaschine waschen möchte, wird auch schnell an seine Grenzen stoßen. Was also tun, wenn man nicht zur teuren Reinigung gehen möchte. Wenn es schnell gehen muss, kann man auch die Badewanne zu Hause verwenden, aber lassen Sie Ihre Bettdecke nicht zu lange in der Lauge liegen und achten Sie auf die Temperatur. Beim Trocknen steht man allerdings vor dem nächsten Problem. Die beste Lösung wäre hier den nächsten Waschsalon anzustreben, denn dort werden Waschmaschinen und Trockner mit großen Trommeln angeboten, die auch die großen Winterdecken fassen können.

Ist die Bettdecke richtig gewaschen, dann fragen Sie sich vielleicht: Wie kann man ein Kopfkissen waschen? oder Wie kann man Bettwäsche waschen? Für beide Fragen finden Sie bei Dormando einen Ratgeber. Wir hoffen Sie konnten ein paar wertvolle Tipps zum Thema Bettdecke waschen sammeln.

Neue Bettdecke gesucht?

 

Wie soll man eine Bettdecke waschen?

Die Reinigung der Bettdecke ist abhängig von der Füllung und dem Bezug. Ein erster Hinweis sind die angebrachten Wäschezeichen des Herstellers. Einige Bettdecken passen nicht in die haushaltsübliche Waschmaschine und können in die Reinigung gebracht werden.

Wie oft soll man eine Bettdecke waschen?

Eine Bettdecke sollte ein bis zweimal im Jahr gewaschen werden. Es ist auch wichtig die Bettwaren nach dem Schlafen gut zu lüften, denn die durch das Schwitzen im Schlaf entstandene Feuchtigkeit ist ein idealer Ort für die Ansammlung von Hausstaubmilben.

Bettdecke waschen: Welches Waschmittel?

Allgemein ist zu einem Feinwaschmittel ohne optische Aufheller eine gute Wahl. Für Daunendecke gibt es sogar spezielle Daunenwaschmittel. Das Waschmittel sollte immer auf die Füllung der Bettdecke abgestimmt werden. Auf Weichspüler sollte man besser verzichten.

Bettdecke waschen: Wieviel Grad?

Achten Sie auf die Pflegeangaben vom Hersteller, sollten diese nicht mehr zu erkennen sein dann kann man sich an folgende Richtwerte halten:

  • 30°C Kamelhaardecken
  • 60°C Microfaser-, Baumwoll- und Daunendecken

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wendet sich an die nächste professionelle Reinigung.

Bettdecke waschen: Welches Programm?

Wählen Sie bei einer modernen Waschmaschine das entsprechende Spezialprogramm für die Füllung ihrer Bettdecke. Ansonsten ist das Fein- oder Wollwaschprogramm die richtige Wahl.

Bettdecke waschen: Schleudern?

Wählen Sie für Bettdecken eine niedrige Drehzahl, z.B. 400 Umdrehungen.

Was tun wenn man die Bettdecke waschen möchte und sie passt nicht in die Waschmaschine?

Für eine optimale Reinigung braucht eine Bettdecke Platz, aber nicht jede Decke passt in die haushaltsübliche 5kg Trommel. Wer nicht zu einer professionellen Reinigung möchte kann den nächsten Waschsalon anvisieren, denn dort gibt es meist Maschinen mit sehr großen Trommeln.

Nach oben