Massivholzbetten

34 Artikel

In absteigender Reihenfolge

34 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Massivholzbetten – massiv schlichtes Design


Baumstamm Querschnitt


Das Massivholzbett kommt seit einiger Zeit von draus' vom Walde und erobert deutsche Schlafzimmer. Die Vorteile fallen sofort ins Auge: Massivholzbetten bestechen mit der Ästhetik von unbehandeltem Holz, der schönen Maserung und guten Klimaeigenschaften. Massivholzbetten sind robust und strahlen dazu noch die Ruhe des Waldes aus, zudem ist der Landhaus-Stil durch moderne Updates klassisch und trotzdem zeitgemäß. Außerdem haben Betten aus Massivholz viele gesundheitliche Vorteile. Zum einen ist ein jedes Massivholzbett offenporig und hat so eine ungemein positive Wirkung auf das Raumklima im Schlafzimmer. Ganz nebenbei wirkt es auch noch antibakteriell. Darüber hinaus verhindern Massivholzbetten eine elektrostatische Aufladung des entstehenden Hausstaubes. Massivholzmöbel bringen also jede Menge positiver Eigenschaften mit sich.

Im Vergleich zu konventionellen Holzbetten ist besonders die Haptik von Betten aus Massivholz einzigartig. Die meisten Hersteller achten zudem darauf, dass das Holz aus Wäldern kommt, wo nachhaltige Forstwirtschaft betrieben wird, also nur so viele Bäume geschlagen wird, wie auch wieder angepflanzt wird. Wir bieten im Dormando Shop eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen an. Die massiven Betten sind mit extra Stauraum, auffälligen Kopfteilen und natürlich in verschiedenen Holzfarben erhältlich. So kann man individuell Bett, Massivholz und Ausführung wählen. Als besonders beliebt gelten Massivholzbetten Eiche, Kiefer oder auch aus Buche.

Was ist eigentlich ein Massivholzbett? Und vor allem – was nicht?


Ein Bett aus Massivholz überzeugt durch sein schlichtes Design, klare Formen und massive Flächen. Es vermittelt Stabilität und Sicherheit, der unverwechselbare Stil von Massivholzbetten sticht zudem unverwechselbar hervor. Denn die gesetzlichen Bestimmungen (DIN 68871) definieren ein Bett als Massivholzbett, wenn alle Bauteile außer Rückwand und eventuellen Schubladenböden aus massivem Holz hergestellt werden und nicht furniert sind. Mittelholm, Auflageleisten und andere nicht sichtbare Teile können durchaus aus preisgünstigeren Hölzern (meist die häufiger vorkommenden Nadelhölzer) gefertigt sein, jedoch muss das verwendete Holz durch und durch massiv sein. Einfluss auf die Stabilität der Betten haben diese Teile aber natürlich nicht. Holzarten wie Eiche, Kernbuche oder Kiefer finden in einem Bett oder einem Möbel-Stück aus Holz massiv sehr oft Verwendung. Alle anderen Betten aus Sperrholz, Faser- oder Spanplatten sind demnach selbstverständlich keine Massivholzbetten. Dies gilt ebenso für Massivholzmöbel, die komplett aus massivem Holz bestehen sollten. Sind Massivholzbetten metallfrei?Ja, es handelt bei Massivholzbetten meist um komplett metallfreie Produkte.

Wie Massivholzbetten aus dem Wald ins Schlafzimmer kommen


Waldboden

Um ein Bett aus Massivholz zu bauen, muss logischerweise zunächst ein Baum gefällt werden. Wichtig ist hier natürlich, dass dies in einem Gebiet geschieht, das forstwirtschaftlich sinnvoll und nachhaltig genutzt wird. Dies ist nicht selbstverständlich, aber in Deutschland in der Regel der Fall. In Deutschland wurde bereits im 19. Jahrhundert mit der Wiederaufforstung begonnen und es wurde eine nachhaltige Forstwirtschaft eingeführt. Doch das ist bei vielen Ländern nicht der Fall, man sollte sich also auf jeden Fall erkundigen, woher das Material für das eigene Massivholzbett stammt. So schadet man, mit dem Kauf von massiven Betten aus Holz, der Umwelt nicht allzu sehr und kann guten Gewissens auf dem Bett schlafen.

Nachdem ein Baum gefällt wurde, schließt sich eine lange Lagerungs- und Trocknungszeit an, die je nach Holzart viele Jahre betragen kann. Das fließt natürlich in den Preis mit ein, je länger die Lagerung, desto höher der Preis. Wurde das Holz lange genug gelagert, wird es im Sägewerk in Lamellen aufgetrennt, zugeschnitten und gehobelt. Bei manchen Massivholzbetten wird darauf allerdings komplett verzichtet, beispielsweise ist bei manchem Balkenbett gar keine Modifikation des Holzes erwünscht.

Schließlich werden die einzelnen Lamellen oder Teile des späteren Massivholzbett entweder mittels einer Plattenpresse zusammengepresst und verleimt (die sogenannte Leimholzplatte entsteht), oder lediglich zusammengesteckt, damit metallfreie Produkte entstehen Das hört sich zwar einfach an, jedoch sind diese Steckverfahren so ausgeklügelt (einzigartig bei jedem Massivholzbett-Design), dass die entstehenden Betten aus Massivholz nicht weniger stabil sind als geleimte (stabverleimt) oder verschraubte Betten. Schließlich werden Massivholzbetten oft noch mit natürlichem Öl, Wachs oder Farbe oberflächenbehandelt. Je nach Behandlung variiert der Stil der Betten, Kenner bemerken sofort, ob die Oberflächen gebeizt, lackiert oder geölt sind. Für Betten aus Massivholz kommen beispielsweise Kernbuche, Nussbaum, Kiefer, Buche, Fichte oder Eiche zum Einsatz. Jedes Bett aus Holz (massiv) ist dank der einzigartigen Maserung ein Unikat. Diese schöne Eigenschaft gilt für alle Massivholzmöbel jeglicher Art.

Massivholzbett, Futonbett oder Balkenbett? Gewachst, geölt oder unbehandelt?


Natürlich gibt es auch bei Massivholzbetten Unterschiede, in eine eigene Kategorie fällt beispielsweise das schon genannte Balkenbett. Ein Balkenbett besteht aus ganzen Holzbalken, die manchmal noch nicht einmal zugeschnitten werden. Ein solches Bett wirkt ganz besonders massiv, da das Holz praktisch so zum Bett verarbeitet wurde, wie es gewachsen ist. Um den Natur-Look weiter hervorzuheben, dienen als Füße beim Balkenbett auch öfters Natursteine, was eine rustikale Optik und massive Haptik ergibt. Diese unbehandelten Betten sind auch besonders gut für Allergiker geeignet, die auf Öle und Lacke allergisch reagieren könnten.

Gebeizt und Gewachst

Holz gewachst


Viele Massivholzbetten werden gebeizt und gewachst, um die Oberflächen zu glätten und zu versiegeln. So entsteht auch ein leichter Glanz, der das massive Holz weniger rustikal erscheinen lässt. So behandelt ist beispielweise das SC Koks Massivholzbett Tirol aus Kiefer und Fichte, welches im Dormando Shop erhältlich ist. Massiver als gewachste Betten wirken Massivholzbetten die nur geölt wurden, wie zum Beispiel das MS Schuon Max Wildeiche. Je nach Oberflächenbehandlung gibt es die Betten in verschiedenen Farben. Das Hasena Holzbett Avipa bieten wir in sechs Farbtönen an, besonders beliebt ist allerdings das Massivholzbett Weiß.

Unbehandelt

Holz unbehandelt


Um die spezielle Haptik bei einem Massivholzbett nicht zu beeinträchtigen, sollte man darauf achten, dass das Material nicht mit einem Kunstharz oder ähnlichem versiegelt worden ist. Diese Harze können einerseits Stoffe an die Umgebungsluft abgeben, wie Monomere, Weichmacher, Lösungsmittelreste oder andere Zusatzstoffe. Zudem sorgen sie für eine elektrostatische Aufladung der Oberfläche und somit für schnellere Verschmutzung.

Geölt

Holz geölt


Mit natürlichen Ölen und Wachsen, wie Leinöl oder Bienenwachs, hingegen lassen sich leichte und schwerere Verschmutzungen aber auch Kratzer (mit einem einfachen Woll- oder Baumwolltuch bzw. mit Schmirgelpapier) von Massivholzbetten entfernen, ähnlich wie bei einem Polsterbetten. Auf keinen Fall sollte man fettlösende Haushaltsreiniger verwenden. Außerdem wird so die Oberfläche nicht verschlossen, das Holz bleibt offenporig, kann weiter atmen und so zum angenehmen Raumklima beitragen. Auch zieht das Bett aus Massivholz so weniger Staub an, da es antistatisch bleibt.

Futonbett

Eine weitere Variante von Massivholzbetten ist das sogenannte Futonbett. Mit dem klassischen Futon aus Japan hat ein Futonbett eher wenig zu tun, es handelt sich eigentlich um ein Massivholzbett mit sehr niedriger Rahmenhöhe, welches dem Raum trotzdem einen asiatischen Flair verleiht. Oft sind Futonbetten nicht oberflächenbehandelt, das MS Schuon Massivholzbett Starwood II Futon, bei dem Sie zwischen massiver Wildeiche und Kernbuche wählen können, ist jedoch geölt.

Accessoires

Ganz besonders praktisch sind Massivholzbetten, in denen ebenfalls massive Nachtische bereits integriert sind. Die Nachttische passen so perfekt zu dem Bett. Das SC Koks Massivholzbett Tokio ist komplett mit zwei schlichten kleinen Tischen erhältlich, beim Luna Massivholzbett Viva fungiert das flexible Kopfteil auch als Nachttische unter denen zusätzlich kleine Kommoden verbaut sind. Gerne können Sie sich unsere Produkte im Dormando Shop ansehen und Betten inklusive Accesoires nach Geschmack selbst ansehen und sich überzeugen.

Massivholzbetten metallfrei bzw. mit Stecksystem

Betten aus Holz, wie auch Massivholzbetten, werden in der Regel aus echtem Naturholz hergestellt, dabei werden die einzelnen Komponenten vom Echtholzbett entweder verleimt, unter Druck zusammengepresst oder mit Schrauben miteinander befestigt. Wer jedoch besonderen Wert auf ein natürliches Aussehen legt, der möchte bei seinem Massivholzbett keine störenden Schrauben sehen. Sie würden insbesondere die Optik und den unverwechselbaren Stil eines Echtholzbettes stören. Daher sollte man an dieser Stelle auf metallfreie Massivholzbetten mit Stecksystem zurückgreifen. Diese Naturbetten aus Massivholz sind durch ausgeklügelte Stecksysteme besonders stabil und halten größeren Belastungen stand. Ein prominenter Vertreter dafür ist das bereits genannte Balkenbett.

Massivholzbetten – Beliebte Größen

Bei den Größen für das Massivholzbett sind sich viele Kunden einig. Das Massivholzbett 140x200 oder das Echtholzbett 140x200 und das Massivholzbett 180x200 sowie das Echolzbett 180x200 werden am häufigsten gewählt, jedoch sind Massivholzbetten in vielen Größen erhältlich. Je nachdem ob ein Einzelbett oder ein Doppelbett gesucht wird, kann man sich bei vielen Modellen für eine der gängigsten Größen entscheiden. Alle Größen bis zum Massivholzbett 140x200 zählen mit einer 140 Zentimeter breiten Liegefläche noch zu den Einzelbetten, während alle darüber liegenden Größen (einschließlich 140x200) zu den Doppelbetten gehören. Als Doppelbett erfreut sich das Massivholzbett 180x200 großer Beliebtheit. Die größten Angebote haben die Maße 200 x 200. 200 Zentimeter Länge gelten in Deutschland als Standard und sind für die meisten Menschen ausreichend. Bei der Breite haben Sie bei Dormando die Wahl zwischen 90, 100, 120, 140, 160, 180 oder 200 Zentimeter, z.B. können Sie sich auch für ein massives Bett 120x200 entscheiden. Die Wahl der Größe ist nicht nur das einzige, dass Sie frei wählen können. Sie haben bei fast jedem Artikel die Wahl zwischen verschiedenen Holztönen, Farben und Zubehör. Einige Massivholzbetten sind ebenfalls mit einer Komforthöhe ausgestattet, sodass Ihnen das Aufstehen erleichtert wird. Stöbern Sie gerne selbst durch unsere Auswahl und finden Sie Ihr neues Traum-Bett!

Massivholzbetten – Welche Holzarten gibt es?

Besonders beliebt sind Betten aus:

Hölzer gestapelt

MS Schuon Massivholzbett Max Komfortliegehöhe


Kernbuche ist ein spezielles Buchenholz, dass eine besonders schöne und deutliche Maserung hat. Natürlich gibt es bei diesen Holzarten regionale Unterschiede, die sich in der Maserung des Holzes widerspiegeln. In kälteren Regionen zum Beispiel wachsen die Bäume langsamer, weshalb diese Holzarten eine höhere Dichte und Stabilität besitzt. Betten aus solchem Massivholz zeichnen sich daher durch eine besonders lange Lebensdauer aus. Für Liebhaber gibt es dann noch verschiedene Nuss- und Kirsch-Hölzer, die das gewisse Extra an Luxus bedeuten können. Allerdings sind das Massivholzbett Eiche und das Massivholzbett Buche nach wie vor am meisten gefragt. Ein Bett aus Massivholz gibt es auch mit einer Komforthöhe, wie beispielsweise das MS Schuon Massivholzbett Max aus Wildeiche. Dadurch wird der Einstieg ins Bett und das Aufstehen erleichtert. Betten mit einer besonders niedrigen Liegehöhe sind Futonbetten. Futonbetten bietet Dormando ebenfalls aus verschiedenen Hölzern an. Das Modell Kleopatra von Relita besteht aus massiver Buche, weitere Angebote finden Sie in der Kategorie Futonbetten.

Massivholzbetten mit Bettkasten

Zugegeben ein Massivholzbett inklusive Bettkasten klingt zunächst ungewöhnlich, da Holzbetten meist nur aus einem Bettrahmen bzw. Bettgestell bestehen und ein Bettkasten nur äußerst selten zur Ausstattung gehört. Es gibt jedoch auch Massivholzbetten mit Bettkasten, die man zu der Rubrik der Funktionsbetten zählen kann. Ein gutes Beispiel dafür ist das Relita Einzelbett Nik, welches als Bett mit Bettkasten bestellt werden kann. Das Modell inkl. Bettkasten eignet sich für Kinder, Jugendliche und Gäste. Alternativ ist es auch mit einer zusätzlichen ausziehbaren Liegefläche erhältlich, die weiteren Platz zum Schlafen schafft. Es besteht aus Buche massiv und kann in Natur oder weiß lackiert geliefert werden. Passend zum Bett können im Dormando Shop Kissen gekauft werden – schon entsteht aus dem Set Kissen, Bett und Bettbezügen eine einladende Liegefläche zum Wohlfühlen. Passendes Zubehör oder Accessoires und weitere attraktive Produkte finden Sie in unseren verschiedenen Kategorien, die sich gerne im Dormando Shop ansehen und durchstöbern können.

Wenn Sie weitere Informationen zu Ihrer Suche nach Massivholzbetten brauchen, können Sie sich gerne mit unseren Fachberatern per Telefon, Mail oder Chat in Verbindung setzten. Mit unserer Hilfe finden Sie bestimmt ein für Sie optimal geeignetes Bett. Massivholz oder nicht: Alle Produkte aus dem Dormando Shop liefern wir frei von jeglichen Versandkosten zu Ihnen nach Hause. Egal, ob Sie sich für ein Bett aus Buche, Eiche, Kernbuche, in geölt, lackiert oder Naturbelassen entscheiden! Natürlich fallen ebenfalls keine Versandkosten an, wenn Sie ein Bettgestell inkl. Nachtische, Bettkasten oder weiterem Zubehör bestellen möchten.

Jetzt beraten lassen
Nach oben