Bettdecken

Artikel 1 bis 35 von 82 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 3

Artikel 1 bis 35 von 82 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 3

Woran erkennt man eine gute Bettdecke?


Frau unter der BettdeckeFür die meisten Menschen ist ihre Bettdecke mehr als eine Umhüllung für die Nacht. Erst das richtige Zubehör macht ein Schlafsystem komplett. Bettdecken halten uns wohlig warm wenn wir frieren. In Momenten, in denen wir Trost brauchen, ist die Bettdecke unser Kuschelpartner. Wir können uns unter ihnen vor der Welt verstecken oder nachts heimlich mit der Taschenlampe lesen. Kurz: Wir lieben unsere Bettdecken!

Umso wichtiger ist es, sich vor der Anschaffung ein paar Gedanken zu machen, welche Anforderungen später an die Bettdecke gestellt werden. Doch welches Modell soll man kaufen? Da wäre zunächst einmal die Frage nach Größe und Breite: neben den Standardmaßen von Bettdecken finden großgewachsene Menschen und solche, die sich ihre Decke gerne bis zu den Ohren ziehen, hier im Dormando Shop natürlich auch Bettdecken in Komfortgröße. Und für diejenigen, die einfach alles mit ihrem Partner teilen - sogar die Decke! - bieten wir XXL Bettdecken an, damit das Schlafvergnügen nicht dadurch gestört wird, dass einer plötzlich unfreiwillig im Freien liegt.

Entscheidend ist logischerweise genauso, ob man eine Sommer- oder Winterdecke sucht, eine Vierjahreszeitendecke (auch: 4-Jahreszeiten-Bettdecke), mit der man für jede Witterung gerüstet ist, ein vielseitiges Duo-Produkt, ein Steppbett für Allergiker oder soll es vielleicht eine Babydecke sein? Je nachdem ergeben sich daraus unterschiedliche Empfehlungen, was Wärmevermögen, Klimaregulierung, Feuchtigkeitsmanagement und Pflegeeigenschaften der Bettdecke angeht. Auf der Suche nach einer geeigneten Bettdecke sind Sie im Dormando Shop genau richtig. Hier können Sie eine Bettdecke online kaufen - ganz bequem von Zuhause. Als Entscheidungshilfe bei der Auswahl liefern wir Ihnen deshalb im Folgenden einen kleinen Überblick über unser Angebot mit Informationen rund ums Thema Bettdecken - so findet jeder garantiert genau die richtigen Produkte!

Wie groß ist eine normale Bettdecke?


Alle Hersteller bei Dormando bieten selbstverständlich Bettdecken in den gängigen Standardgrößen an: 135x200 und 155x200 cm. Für ein Baby ist eine gängige Bettdeckengröße 100x135 cm. Eine Kinder Bettdecke kann dann auch schon 135 x 200 cm groß sein. Für Menschen mit Gardemaß empfiehlt sich ein Steppbett in der Komfortgröße 155x220 cm, gegenüber der Standardlänge von 200 cm hat man hier ein Extra von 20 cm. Für ein Doppelbett nimmt man am besten Sets aus zwei Decken oder die extra große XXL Bettdecke.

In den letzten Jahren haben sich zunehmend große Betten durchgesetzt. Das sogenannte französische Bett hat eine Breite von 160 cm, das King Size Bett bringt es sogar auf eine Breite von 180 bis 200 cm! Die Standardlänge liegt auch bei den Betten bei 200 cm. Egal ob sie allein genutzt werden oder zu zweit: nicht nur optisch besonders schön machen sich auf diesen Bettvarianten die Bettdecke XXL. Alle die gerne wie sprichwörtliche Könige schlafen, finden deshalb bei Dormando eine Auswahl an Bettdecken Größen in 200x200 und 200x220 cm.

Bettdecke in englisch heißt übrigens bed cover, bei einer gesteppten Decke benutzt man eher Duvet. Auch hinsichtlich der Größen gibt es kleine Unterschiede. Eine UK King Size Decke hat die Maße 225x220 cm und die UK Super King Size Decke ist 260x220 cm groß.

Welche Füllung für die Sommerdecke, Winterdecke oder 4 Jahreszeiten Bettdecke?


Auch die Jahreszeiten spielen bei der Steppbett-Auswahl eine Rolle. Welche Bettdecken halten warm? Welche spendet Kühle? Je nachdem, ob um Mitternacht noch 25°C herrschen oder draußen der Frost klirrt, benötigt man eine Zudecke mit unterschiedlichem Warmhaltevermögen. Dabei spielt nicht nur, wie man vielleicht annehmen könnte, das Volumen beim Steppbett eine Rolle - viel entscheidender ist das Füllmaterial und seine spezifische Qualität. Das Zusammenspiel aus Material, Füllung und Füllmenge entscheidet, für welche Jahreszeiten die Decke am besten geeignet ist. Manche Hersteller bieten deshalb extra Duo-Modelle an, die zwei Produkte für unterschiedliche Jahreszeiten kombinieren. Unter 4-Jareszeiten-Decken schlafen Sie das ganze Jahr über gut. In unserem Shop finden Sie sicher die richtigen Bettdecken online.

Bettdecke Daunen - Die Lieblingsdecke im deutschen Haushalt

Daunen sind schon immer (und zu allen Jahreszeiten) ein sehr begehrtes und edles Füllmaterial für Bettdecken und Kopfkissen gewesen. Eine der Lieblingsdecken im deutschen Haushalt ist die 4 Jahreszeiten Bettdecke mit Daunen. Die feinen Federn werden Gänsen und Enten entnommen, dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Daunen für ein Steppbett beschafft werden können. Die erste Möglichkeit ist, lebenden Gänsen oder Enten die Daunenfedern zu zupfen, was eine zum Teil strittige Praxis darstellt. Das Traumpass-Siegel bei Bettdecken (zum Beispiel von Brinkhaus) gibt Auskunft darüber, dass die verwendeten Daunen nicht von lebenden Tieren gewonnen wurden. Zudem wird die Herkunft genau dokumentiert und die Hersteller müssen hohe Qualitätschecks durchlaufen. So kann die Daunen Bettdecke unbedenklich genutzt werden.

Es gibt eine besondere Art von Daunenbettdecken. Die Eiderdaunenbettdecke. Die Besonderheit bei Eiderdaunen besteht darin, dass sie von der wildlebenden, isländischen Eiderente stammen, die das Flaummaterial zum Nestbau verwenden. Nach Ende der Brutzeit sammelt man die Daunen zeitaufwendig von Hand ein. Eiderdaunen sind im Vergleich zu anderen Daunen wesentlich dichter und verästelter. Dadurch wird sehr viel Luft eingeschlossen, was bei einer Eiderdaunendecke für eine unübertroffene Wärmeisolierung sorgt. Eiderdaunendecken eignen sich fast immer für alle vier Jahreszeiten. Achten Sie beim Kauf einer Daunenbettdecke auf jeden Fall darauf, dass der Bezug abnehmbar und waschbar ist, sodass Ihre Federbettdecke frisch bleibt. Nicht alle Daunenbettdecken können gewaschen werden.

Bettdecken für Allergiker aus Microfasern oder Tencel

Bettdecken aus Microfaser können durch ihre spezielle Struktur ebenfalls viel Luft speichern und halten so im Winter mollig warm. Gleichzeitig sind sie atmungsaktiv, das heißt, sie besitzen die Fähigkeit, Wasserdampf entweichen zu lassen - damit kommt es erst gar nicht zum Hitzestau unter der Bettdecke und Schwitzen im Schlaf wird ausgebremst. Das Prinzip der Atmungsaktivität bei einer Microfaser Bettdecke hat gerade bei einer Decke für den Sommer höchste Priorität. In der warmen Jahreszeit geht es vor allem um Klimaregulierung und ein sehr gutes Feuchtigkeitsmanagement. Schweiß sollte schnell absorbiert und als Wasserdampf wieder an die Umgebungsluft abgegeben werden, ohne dass ein unangenehm feuchtes Gefühl entsteht.

Für Bettdecken bewährt hat sich hier besonders Tencel bzw. Lyocell, ein Faserstoff, der aus natürlichem Eukalyptusholz hergestellt wird und satte 50% mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als Baumwolle. Eine Tencel Bettdecke (auch Lyocell Bettdecke) ist außerdem sehr milbenresistent. Aus diesem Grund bieten sie sich als Bettdecken für Allergiker an. Sie wird meist in den Bezug hochwertiger Bettdecken eingearbeitet.

Bei einer Naturfaser Bettdecke sind die Fasern aus natürlichen Quellen gewonnen worden. Diese Naturfasern sind dann zum Beispiel: Wolle, Kamelhaar oder auch unterschiedliche Seiden.

Die Bettdecke gefüllt mit Wolle - Ein Klassiker

Der bekannteste Vertreter der natürlichen Füllmaterialien für Bettdecken ist Schafschurwolle. Eine Wolldecke ist extrem hygroskopisch, das heißt, sie kann viel Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich dabei unangenehm klamm anzufühlen. Dank wirkungsvoller Atmungsaktivität reguliert eine Bettdecke aus Schafschurwolle zudem die Schlaftemperatur. Entgegen der populären Annahme, Schurwoll-Bettdecken seien nur etwas für den Winter, muss klargestellt werden: zwar nehmen diese Bettdecken Körperwärme sehr gut auf und speichern sie dank der gekräuselten Struktur von Wolle lange, allerdings wirken sie im Sommer auch wie eine Dämmschicht gegen Hitze von außen. Wenn die Füllmenge einer Wolldecke etwas reduziert wird, ist sie also durchaus auch eine interessante Alternative zu allen Jahreszeiten!

Bei Pullis und Kuscheldecken schwören Kenner ja schon lange auf die unübertroffene Weichheit und Feinheit von Kaschmirwolle, einer der exklusivsten und teuersten Naturfasern der Welt. Sie wird durch Auskämmen des Unterhaares der Kaschmirziege gewonnen, die ursprünglich nur in der gleichnamigen Region beheimatet war, um die sich heute Indien, Pakistan und China streiten. Inzwischen zählen jedoch China, die Mongolei und der Iran zu den wichtigsten Erzeugerländern des edlen Naturmaterials. Kaschmirhaare sind mit einem Durchmesser von 15 bis maximal 19 Mikrometern extrem fein - versponnen werden sie deshalb zu den Edelwollen gerechnet. Eine Kaschmirdecke, wie sie zum Beispiel von Billerbeck oder Brinkhaus angeboten wird, besitzt maximale Wärmeeigenschaften - und das bei minimalem Gewicht.

Kammelhaar Bettdecke - Die exotische

Weniger bekannt, aber nicht minder effektiv: Bettdecken aus Kamelhaar. Kamele sind bekanntermaßen in den Wüsten Afrikas und Asiens beheimatet, wo sie extremen klimatischen Bedingungen trotzen müssen. In der Sahara herrschen tagsüber bis zu 60 Grad, in der Nacht können die Temperaturen trotzdem bis unter den Gefrierpunkt sinken! Kamelhaar macht diese Temperaturschwankungen problemlos mit - die außerordentliche Klimaregulierungsfähigkeit macht es für den Bereich der Naturbettwaren höchst interessant. Für eine Kamelhaardecke wird nicht das gröbere Deckhaar, sondern ausschließlich das leichte und weiche Flaumhaar der Tiere verwendet. Im Gegensatz zu Wolldecken oder Kaschmirdecken wird Kamelhaar nicht durch Scheren bzw. Auskämmen gewonnen, es fällt im Frühjahr büschelweise aus und kann dann eingesammelt und nach Feinheit sortiert werden. Bettdecken aus Kamelhaar stellt zum Beispiel der Naturbettwaren-Spezialist Prolana her.

Hochwertige Bettdecken aus Seide

Ein weiteres Beispiel für natürliche Materialien bei Bettdecken ist Seide. Es handelt sich dabei um eine Naturfaser, die aus den Kokons der Seidenspinnerraupe gewonnen wird. Seidenspinner werden heute in großen Mengen gezüchtet. Wenn Seidenspinner sich verpuppen, um zum Schmetterling zu werden, produzieren sie über spezielle Drüsen am Maul die endlosen Seidenfasern die sie in langen Schlaufen viele tausend Mal um sich herumwickeln. Bevor die Larven schlüpfen, werden sie mit Heißwasser bzw. Wasserdampf abgetötet. Die Filamente mehrerer Kokons werden zusammen abgewickelt, kleben aufgrund des natürlichen Seidenleims Sericin zusammen und bilden so einen Seidenfaden.

Der Unterschied zu Wildseide besteht darin, dass diese nur von den Kokons bereits geschlüpfter, wildlebender Schmetterlingsarten, wie dem Japanischen Eichenseidenspinner oder dem Atlasspinner stammt. Wenn die Tiere schlüpfen, durchbrechen sie den Kokon - und zerreißen so den Faden. Beim Weben muss dieser wieder zusammengefügt werden, wodurch die typischen noppenartigen Verdickungen bei einem Wildseidensteppett zu erklären sind. Bettdecken mit Wildseide als Füllmaterial überzeugen neben ihrer extremen Leichtigkeit vor allem durch ihren angenehmen Temperaturausgleich. Gerade im Sommer wirkt ein Wildseiden-Steppbett herrlich kühlend. Zudem besitzen diese Bettdecken einen sehr guten Feuchtigkeitstransport. Seide kann problemlos bis zur Hälfte ihres Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass man es ihr anmerkt. Selbstverständlich ist auch ihre unübertroffen hautschmeichelnde Haptik ein entscheidender Grund, warum eine Bettdecke aus Seide eine lohnende Investition ist. Seiden-Bettdecken allerhöchster Qualität werden in unserem Shop zum Beispiel von Brinkhaus und Prolana angeboten. Wer es bei seiner Bettdecke etwas preisgünstiger bevorzugt, findet auch bei Garanta eine wundervolle Seiden-Bettdecke - oder greift auf die dort ebenfalls vorhandenen Mischvarianten aus Seide und Baumwolle zurück.

Wann sollte man eine neue Bettdecke kaufen?


Die Anschaffung einer neuen Bettdecke kann je nach Modell mit nicht unerheblichen Kosten verbunden sein. Wann genau man nun eine neue Bettdecke kaufen sollte ist abhängig vom Material und dem Abnutzungsgrad der Decke. Wenn die Decke richtig gepflegt wird und sich durch den Reinigungsvorgang keine Klumpen gebildet haben, dann kann sie für einige Jahre ein treuer Begleiter sein. Bei kostspieligen Daunendecken brechen durch die Nutzung mit der Zeit die Daunen, was dazu führt das die Qualität der Decke einbüßt. Es gibt Reinigungen die Anbieten die gebrochenen Daunen auszusortieren und durch neue zu ersetzen. Gerade bei hochwertigen Eiderdauendecken ist das eine Überlegung wert. Als einen Richtwert für die Neuanschaffung kann man einen Zeitraum von 5 bis 10 Jahren sehen. Wer nach einer Möglichkeit sucht günstig Bettdecken zu ergattern, der sollte einen Blick in die Kategorie Sale oder Lagerverkauf werfen.

Wie kann man seine alte Bettdecke entsorgen?


Wenn man sich nun eine nagelneue Bettdecke gekauft hat, stellt sich die Frage: Wohin mit der alten Decke? Der Hausmüll ist für Bettdecken nicht unbedingt der richtige Weg für eine fachgerechte Entsorgung. Eine gute Anlaufstelle ist die Altkleidersammlung oder soziale Einrichtungen, sofern die Bettdecke noch nicht völlig unbrauchbar ist. Auch bei einem Wertstoffhof kann man Bettdecken abgeben, die dann je nach Zustand ebenfalls ein neues Zuhause bekommen können.

Wie kann man Bettdecken lagern?


Wer eine Vierjahreszeitendecke hat, die sich aus zwei Bettdecken zusammensetzt, der fragt sich vielleicht wie man die Bettdecke fachgerecht lagert. Eine Vierjahreszeitendecke besteht aus einer dünnen Sommerdecke und einer etwas dickeren Decke für die Übergangsjahreszeiten. Knüpft man beide zusammen, dann hat man eine kuschelige Winterdecke. Im Sommer wird zum Beispiel nur die dünnere verwendet und die andere kann für den Zeitraum weggeräumt werden. Aber wohin damit? Der falsche Lagerplatz kann zur Schimmelbildung führen, was die Bettdecke unbrauchbar macht. Bettdecken können an einem gut belüfteten Ort mit einer niedrigen Feuchtigkeit gelagert werden. Anders als bei anderen Kleidungsstücken ist eher davon abzuraten die Decke in Folie zu packen, denn Restfeuchtigkeit kann hier zu Schimmel führen. Ein Tipp: Legen Sie die Bettdecke in einen alten, atmungsaktiven Bettbezug und in einen geschlossenen Schrank.

Bei Dormando haben wir für Sie auch einen guten Ratgeber zum Thema Bettdecke waschen. Natürlich unterscheidet sich die Pflege je nach Artikel, bzw. verwendetem Material für die Füllung. Haben Sie erst einmal Ihre neue Lieblingsdecke gewählt, dann können Sie sie in den Warenkorb legen und problemlos bestellen.

Bettdecken online kaufen


Eine große Auswahl an Decken. Soll man eine Federbettdecke kaufen oder doch lieber die Microfaser Bettdecke? Soll man Bettdecken groß oder lieber die Standardmaße wählen? Wenn Sie eine Bettdecke online kaufen wollen, dann können Sie das ganz bequem von Zuhause aus über den Dormando Shop machen. Falls Sie eine Beratung brauchen oder andere Fragen haben, dann helfen Ihnen unser Fachberaterteam sehr gerne weiter. Sie sind per Mail, Telefon und Chat für Sie erreichbar. Bettdecken liefern wir natürlich auch kostenlos.

Jetzt beraten lassen
Nach oben