DAUNENKISSEN

16 Artikel

In absteigender Reihenfolge

16 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Kopfkissen? Daunenkissen! Die Vorteile und Qualitäten


Daunenfedern haben hervoragende Wärmeeigenschaften und geringes GewichtCharakteristisch für das Daunenkissen ist vor allem sein hervorragendes Wärmevermögen bei sehr geringem Gewicht. Besonders für den Winter eignet sich ein kuschelig-weiches Kissen mit Daunenpolster. Daunen sind die besonders zarten Unterfedern von Gänsen oder Enten. Sie halten die Tiere mollig warm bei jedem Wetter. Grund dafür ist die dreidimensionale Struktur von Daunen, die dafür sorgt, dass Daunen mehr Luft einschließen können als andere Federarten und dadurch eine bessere Wärmeisolation haben.

Bevorzugt werden Daunen von Tieren aus kälteren Gebieten der Erde, weil die Gänse bzw. Enten dort naturgemäß auf ein besonders wärmendes und sehr feines Federkleid angewiesen sind. Gänsedaunen haben gegenüber Entendaunen wiederum den Vorteil, dass sie größer sind und einen reichhaltigeren Flaum haben. Beide Daunen-Sorten sind jedoch unglaublich weich und langlebig, sie bleiben bei richtiger Pflege viele Jahre lang weich und warm.

Nachträglich für ein Kopfkissen Daunen zu kaufen, um dieses wieder aufzufüllen, ist kein Problem. Viele professionelle Reinigungen bieten an, gebrochene Federn auszusortieren und das Kissen mit neuen aufzufüllen.

Eiderdaunen in Daunenkopfkissen


Als hochwertigste Daunen der Welt gelten Eiderdaunen, sie bieten wegen ihrer einzigartigen Eigenschaften besonderen Schlafkomfort und das gewisse Extra an Luxus. Sie stammen von der isländischen Eiderente, die unter Naturschutz steht und deshalb ausschließlich wild lebt. Nach der Brutzeit müssen die Daunen von Hand aus den verlassenen Nestern, in denen sie die Eier und Küken warmhielten, gesammelt werden. Eine echte Mammutaufgabe, wenn man bedenkt, dass Eiderdaunen so extrem fein sind, dass man für ein Kilogramm Material bis zu eine Million der Federchen benötigt. Bei Gänsedaunen sind es im Vergleich dagegen nur 250.000 bis 400.000 pro Kilo. Von der unübertroffenen Qualität der Eiderdaunen können Sie sich zum Beispiel mit unserer Billerbeck Eiderdaunendecke No. 1 überzeugen. Bei diesem Produkt mit Eiderdaunen-Füllung stehen für den Bezug verschiedene Möglichkeiten zur Wahl: entweder hautsympathischer Baumwoll-Batist oder luxuriöse Seide, wahlweise in Jacquard oder Crepe-Satin Qualität.

Kopfkissen: Wieviel Prozent Daunen?


Gerade bei Kissenfüllungen werden Daunen oft auch mit Federn gemischt, zum Beispiel bei unserem Centa-Star Kissen Golf von Alaska. Das schlägt sich zum einen im günstigeren Preis dieser Kissen nieder, zum anderen sind Kopfkissen mit Daunenmischung auch etwas fester. Daunen sind in ihrer Struktur zarter, elastischer und weicher – Federn dagegen größer und wegen des ausgeprägten Federkiels auch robuster bzw. fester. Je nach persönlicher Präferenz und Schlafposition sollte ein Kissen eher weich oder aber fest sein. Gerade für Bauchschläfer empfehlen wir ein formbares, nicht zu voluminöses Kissen, in das man beim Schlafen nicht zu tief einsinkt. Es muss ausreichend fest sein, wie zum Beispiel das Billerbeck Piccola Daunenkissen.

Beim Kauf eines Kissens mit gemischter Füllung sollten Sie immer darauf achten, wie viel Prozent Daunen im Kopfkissen genau enthalten sind. Die gängigen Mischungen sind 30% Daunen zu 70% Federn oder sogar nur 15% Daunen zu 85% Federn. Bei 30% Daunen und 70% Federn spricht man von einer Dreivierteldaune, bei nur 15% Daunen zu 85% Federn handelt es sich um eine Halbdaune. Da Daunen ein höheres Volumen bei geringerem Gewicht im Vergleich zu Federn haben, ergeben sich aus 30% und 15% diese Verhältnisse. Als tatsächliches Federkissen wird ein Kopfkissen eigentlich erst bezeichnet, wenn unter 15% Daunen enthalten sind. Oft werden die Begriffe Daunen- und Federkissen jedoch synonym verwendet. Je nach Füllung ist ein solches Kopfkissen mit Federn und Daunen weich, medium oder fest, zudem variiert das Füllgewicht der Produkte. Im Allgemeinen gilt jedoch als Qualitätsmerkmal: Je höher der Daunenanteil, desto weicher und wärmender ist ein Kissen – und desto hochwertiger. Im Idealfall ist ein Daunenkopfkissen also zu 100% mit Daunen gefüllt, wie bei unserem Billerbeck Daunenkissen Elegance, das in der Größe 80x80 und 40x80 erhältlich ist. Produkte, die 10% Entendaunen zu 90% Gänsedaunen enthalten, dürfen übrigens immer noch als reine Gänsedaunen bezeichnet werden.

Es gibt auch spezielle Federkissen, deren Inlett in verschiedene Kammern aufgeteilt ist. So besteht das Billerbeck Nena Daunenkissen beispielsweise aus drei Teilen. Es ist in der Größe 80x80 und in 40x80 verfügbar, der Bezug besteht aus 100% Mako-Baumwolle. In jeder Kammer ist eine andere Mischung aus Daunen und Federn enthalten. Die äußere Kammer ist dabei mit einem hohen Anteil Daunen gefüllt, während die innere Kammer durch Federn stabil ist. So verbindet die Füllung die Elastizität eines Kissens mit höherem Federanteil mit dem Komfort einer weichen Daunenfüllung, das Kopfkissen stützt also gut, ohne unbequem zu sein.

Die Pflege: Daunenkopfkissen waschen oder nicht?


Sie haben sich für ein Daunenkissen 80x80 cm entschieden? Glückwunsch, denn es ist äußerst pflegeleicht. Normalerweise genügt es, das Daunenkopfkissen gut auslüften zu lassen, damit es innen schön trocken bleibt. Danach einfach Aufschütteln, um die Füllung aufzulockern und Luft hineinzumischen, die schließlich für die gute Wärmeisolation des Kissens verantwortlich ist.

Viele unserer Kopfkissen mit einer Füllung aus Daunen sind zudem für die Maschinenwäsche geeignet. Bei entsprechender Kennzeichnung kann man Daunenkissen waschen, allerdings sollte man das Kissen nicht zu oft oder bei hohen Temperaturen waschen. Danach lässt man das Kopfkissen im Trockner komplett durchtrocknen. Wer dennoch unsicher ist, gibt mit Daunen gefüllte Produkte lieber in die Reinigung.

Nomite Daunenkissen und Allergie


Ein alter Irrglaube besagt, dass man bei einer Hausstaubmilbenallergie keine Daunenkissen verwenden sollte. Allerdings leben Hausstaubmilben bevorzugt in einem warmen und feuchten Milieu und ernähren sich von den natürlichen Abfallprodukten unseres Körpers, wie zum Beispiel von Hautschuppen. Für Allergiker ist also wichtig, Daunenkissen immer ausgiebig auslüften zu lassen. Dann bleibt durch den guten Luftaustausch das Innere trocken und Hausstaubmilben siedeln sich nicht an. Zudem sollte der Bezug, gerne aus hautsympathischer Baumwolle, waschbar sein. Außerdem ist der Kissenbezug gerade bei hochwertigen Daunenkissen, wie dem Billerbeck Daunenkissen Belvedere, besonders dicht gewebt und lässt weder Federn heraus, noch Milben herein. Der Bezug aus Mako-Satin (100% Baumwolle) ist außerdem abnehmbar und waschbar bei 60°, was ebenfalls zu einem hohen Hygienestandard beiträgt. So schlafen Sie auch mit Hausstaubmilbenallergie gut. Im Dormando Shop finden Sie auch eine große Auswahl an Kissenbezügen, beispielsweise in 80x80, die mit bunter Farbe ein Daunenkopfkissen verschönern.

Falls Sie noch Fragen haben oder Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Daunenkissens brauchen, können Sie sich einfach per Telefon, Mail oder Chat bei unserem Kundendienst melden. Im Dormando Shop können Sie bequem Daunenkopfkissen online bestellen. Die Lieferung Ihrer neuen Daunenkissen 80x80 cm ist kostenlos.

Jetzt beraten lassen
Nach oben