Kopfkissen

Artikel 1 bis 35 von 58 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 2

Artikel 1 bis 35 von 58 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 2

Wie finde ich das richtige Kopfkissen online?

 

Wie man sich bettet, so liegt man - eine Binsenweisheit. Und doch längst nicht so simpel umzusetzen, wie man annehmen könnte. Gerade um das optimal große Kopfkissen günstig zu finden gilt es, sich das ein oder andere durch den Kopf gehen zu lassen, bevor man selbigen zur erholsamen Ruhe betten kann. Doch erst ein perfekt geeignetes Produkt macht die Ruhe-Oase im Schlafzimmer komplett. Doch welches Kissen ist das richtige? Das lässt sich so pauschal nicht beantworten, die verschiedenen Kissenarten haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. Indes zu beachten: Man sollte in den ersten 12 Monaten verzichten für ein Baby Kopfkissen zu verwenden, allein schon aus Sicherheitsgründen. Danach kann man ein ganz flaches Babykopfkissen ins Bettchen legen, in dem Kinder nicht mit dem Köpfchen einsinken können. Werden die Kinder älter, brauchen sie natürlich ein größeres Kissen. Es gibt eine sehr große Auswahl an verschiedensten Kissenformen, Füllungen oder Größen. Es gibt zum Beispiel Rosshaar Kissen, besonders große Kopfkissen oder Seitenschläferkissen. Auch auf der Dormando-Seite gibt es viele Angebote, denn die meisten wollen ihre Kissen günstig online kaufen. In unserem Shop finden Sie auch weitere Artikel wie Bettdecken, Bettwäsche, Matratzen, Lattenroste, Betten und vieles mehr von den verschiedensten Marken und Herstellern. Die Lieferung von Artikeln aus unserem Shop ist versandkostenfrei.

Welche Kopfkissen-Füllung ist die beste?

 

Im Folgenden werden verschiedene Füllungen von Kopfkissen vorgestellt, darunter auch die beliebten Klassiker wie Daunenkissen oder Kopfkissen Baumwolle Füllung und Hohlfaser Kopfkissen, aber auch ausgefallenere Varianten wie zum Beispiel das Rosshaarkissen, Baby Spezialkissen oder Latexschaum Kissen. Die Füllung vom Kissen beeinflusst unter anderem die Festigkeit und sollte daher mit Bedacht gewählt werden. Die ideale Kopfkissen-Füllung variiert je nach Schlafposition und persönlicher Vorliebe. Da das Füllmaterial für Kopfkissen sich in seinen Eigenschaften sehr unterscheiden kann, sollte man sich auch darüber einige Gedanken machen. Die Festigkeit und Höhe des Kopfkissens hat einen entscheidenden Einfluss auf den Schlaf. Bauchschläfer sollten zum Beispiel ein flaches eher weiches Kissen verwenden, Seitenschläfer sind mit einem Nackenstützkissen, beispielsweise dem Irisette Premium Stella Nackenstützkissen, gut beraten und auch Rückenschläfer können auf ein Nackenkissen zurückgreifen, nur sollte es etwas flacher sein als bei Seitenschläfern.

Das Daunen-Kopfkissen online kaufen

flauschige DaunenfedernSchon beim Füllmaterial für das Kopfkissen sind die Wahlmöglichkeiten vielfältig. Als luxuriöse Klassiker wären zunächst Daunenkissen zu nennen, die sich durch ihr hervorragendes Wärmevermögen bei sehr geringem Gewicht auszeichnen. Daunen sind die extrem zarten Unterfedern von Gänsen oder Enten. Sie sind leichter als normale Federn, können durch ihren speziellen Aufbau aber dennoch mehr Luft speichern. Die sogenannte Bausch- oder Füllkraft ist ein charakteristisches Maß für Kopfkissen mit Daunenfüllung. Sie gibt an, welches Volumen eine bestimmte Menge an Daunen nach einiger Zeit der Kompression einnimmt. Ein hoher Bauschkraft-Wert bedeutet im Gegenzug immer auch eine hohe Wärmedämmung bei dem Daunenkopfkissen.

Für das Füllmaterial für Kopfkissen werden Daunen oft mit den preisgünstigeren Federn gemischt. Je höher der Anteil an Daunen ist, desto hochwertiger ist das Kissen. Im Idealfall besteht die Füllung bei einem Daunenkissen also zu 100% aus reinen Daunen. Ein Federkopfkissen hingegen ist relativ hart. In manche Daunenkopfkissen sind Kammern eingenäht. Je nach Kammer ist der Anteil an Daunen oder Federn höher oder niedriger, so gibt das Federkissen dem Kopf nach und stützt gleichzeitig. Daunen- und Federkissen sind auch häufig mit drei Kammern verfügbar. Diese besitzen eine Innen-Kammer, eine Mittel-Kammer und eine Außen-Kammer. Solche Kissen stützen den Kopf im Schlaf, sind aber gleichzeitig sehr weich. Aufgrund des aufwendigen Aufbaus sind Federkissen bzw. Daunenkissen mit drei Kammern auch höher im Preis.

Mit Daunen und Federn gefüllte Kopfkissen sind erfreulicherweise für Allergiker geeignet. Die feinste und leichteste Daune der Welt liefert übrigens die in Island beheimatete, ausschließlich freilebende Eiderente. Ihre Daunen müssen von Hand aus den Nestern eingesammelt werden. Ein Kilogramm Eiderdaunen besteht aus bis zu einer Million feinster Federn - ein Kilo Gänsedaunen enthält dagegen nur 250.000 bis 400.000 Daunen - immer noch genug für das ein oder andere gemütliche Kopfkissen. Je nach bevorzugtem Liegegefühl, ob eher härter oder weicher, die ideale Kopfkissen-Füllung ist wichtig für das richtige Wohlbefinden. Da Kissen aus Eiderdaunen sehr aufwendig sind in der Herstellung, liegt der Preis bei diesen Kissen höher.

Das Kopfkissen mit Schafschurwolle: selbstreinigend und klimaregulierend

feinste Schafschurwolle vom SchafSchafschurwolle - also ausschließlich Wolle, die seit der Schur zum ersten Mal verarbeitet wird - erweist sich ebenfalls als ausgezeichnetes Füllmaterial für Kopfkissen. Da Wolle durch ihre gekräuselte Struktur viel Luft speichert und schön bauschig ist, besitzt ein entsprechendes Kopfkissen günstige Wärmeeigenschaften. Gerade auch in Kinderkopfkissen, wie sie zum Beispiel von Prolana hergestellt werden, sorgt Schurwolle deshalb für eine wohlige Schlafatmosphäre. Mit Schafschurwolle wirken für Kinder-Kopfkissen atmungsaktiv und klimaregulierend, natürlich auch für Erwachsene. Wolle kann etwa 30-35% ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und gibt diese doch gleichzeitig siebenmal schneller an die Außenluft ab als andere Materialien. Damit sind Schurwollkissen auch gut für Menschen geeignet, die nachts schnell schwitzen. Wolle nimmt zudem keine Gerüche auf.

Und noch ein Bonus: Kopfkissen aus Schurwolle sind äußerst praktisch was die Pflege betrifft! Sie sollten nicht zu oft und vor allem schonend gewaschen werden, da das Füllmaterial sonst verfilzen kann. Besonders Schafschurwolle verfügt jedoch durch das enthaltene Wollfett Lanolin generell über sehr gute Selbstreinigungseigenschaften, was Schurwolle zu einer optimalen Füllung für Kopfkissen mit Wolle macht. Normalerweise genügt es daher, ein solches Kissen günstig auslüften zu lassen - am besten an kalter und feuchter Luft. Durch ihr günstiges Feuchtigkeitsmanagement bleibt Schurwolle hygienisch und milbenarm.

Das Rosshaar Kopfkissen mit natürlicher Federung

Pferde auf der WeideKopfkissen aus Rosshaar, produziert zum Beispiel von Billerbeck, besitzen eine elastische, federnde Stützkraft. Sie eignen sich hervorragend für Menschen, die zum Schwitzen im Schlaf neigen, da sie eine gute Luftzirkulation erlauben – Hitzestaus im Kissen werden so vermieden. Ein Rosshaar Kissen ist besonders atmungsaktiv.

Welches Kissen hingegen besonders gut für Allergiker geeignet ist, lesen sie im folgenden Abschnitt.

Allergiker Kopfkissen: hygienische und pflegeleichte Materialien

Allergiker, die auf Nummer Sicher gehen wollen, können immer auf Microfaser-Kopfkissen zurückgreifen. Microfaser ist eine Sammelbezeichnung für (meist synthetische) Fasern von äußerster Feinheit. Sie sind extrem formbeständig und praktisch resistent gegen Fusseln. Ein Kopfkissen aus Microfaser überzeugt durch angenehme Bauschigkeit und Weichheit, sowie durch hohes Wärmevermögen. Hinsichtlich des Schlafkomforts stehen diese Kissen ihren natürlichen Kollegen in keiner Weise nach. Gerade für Allergiker sollte der Kopfkissenbezug unbedingt abnehmbar und waschbar bei mindestens 60° sein. Ist das Kissen aus Microfaser, kann dieses in der Regel sogar komplett in die Waschmaschine gegeben werden.

Auch Kopfkissen mit Latexkern sind für Allergiker gut geeignet. Latex ist äußerst flexibel und punktelastisch – ideal für Nackenkissen, die auf eine ideale Körperanpassung abzielen, um Schulter- und Nackenmuskulatur zu entlasten. Zudem besitzen Kopfkissen aus Latex dank spezieller Bohrungen hervorragende Ventilationseigenschaften, die ein trockenes und damit hygienisches Schlafklima garantieren. Auch diese Art von Kissen ist, wie Microfaser, so gut wie immun gegen Hausstaubmilbenbefall.

Passend zum Allergiker-Kopfkissen können Sie bei Dormando Allergiker-Bettdecken kaufen, damit Sie endlich sorgenfrei schlafen können.

Kopfkissen – wie hoch soll es sein?

 

Die Höhe vom Kopfkissen ist abhängig von der Schlaf-Position, dem eigenen Körperbau und der Matratze. Ein Seitenschläfer braucht meist das höchste Kissen, um den Abstand zwischen der Schulter zu überbrücken und für eine ergonomisch korrekte Lagerung der Wirbelsäule zu sorgen. Man sollte aber auch darauf achten, wie weich die Matratzen sind, bzw. auf die Schulterzone der Matratzen und wie weit man mit der Schulter in die Matratze einsinkt, damit man nicht verspannt schlafen muss. Bei härteren Matratzen braucht man dementsprechend ein hohes Kopfkissen für Betten. Glücklicherweise haben viele Nackenstützkissen herausnehmbare Platten und die Höhe kann individuell angepasst werden. Bauchschläfer sollten eher auf ein sehr flaches Kopfkissen zurückgreifen.

Welche Kopfkissen bei Nackenschmerzen?

 

Wenn man morgens mit Nackenschmerzen aufwacht kann das ein Zeichen für das falsche Kissen sein. Hier gilt als erstes das Kissen auf die Schlafposition abzustimmen. Wie bereits erwähnt brauchen Seitenschläfer ein hohes Kissen, Rückenschläfer eher eine mittlere Höhe und Bauchschläfer ein flaches Kissen. Bei jeder Position steht die korrekte Lagerung der Wirbelsäule im Vordergrund. Man sollte mit dem Kopf nicht nach unten abknicken, aber auch nicht nach oben. Vor allem bei Bauchschläfern ist es oft schwierig, da man den Kopf beim Schlafen zur Seite drehen muss, um überhaupt atmen zu können. Dabei kommt man leicht in eine ungünstige Lage, die die Muskeln überspannt und dann wiederum zu Nackenschmerzen führt. Es gibt spezielle Kissen bei Nackenverspannungen für Seitenschläfer. Das sind die sogenannten Nackenstützkissen. Dabei soll das Abknicken und Überdehnen der Muskulatur vermieden werden.

Die ideale Form beim Kopfkissen: groß oder klein, fest oder weich?

 

Nachdem die Frage des präferierten Füllmaterials geklärt ist, geht es auf der Suche nach dem ultimativen Kissen weiter mit Form und Format. Dazu sollte man sich fragen, wie die individuell bevorzugte Schlafposition aussieht. Ein gutes Kopfkissen für Betten unterstützt die ergonomisch korrekte Haltung der Wirbelsäule im Schlaf und beugt so Verspannungen und/oder Kopfschmerzen vor. Allegmein gilt: Möchte man lieber fest schlafen, sollte man auf das Raumgewicht des Kissens achten. Je höher das Raumgewicht ist, desto fester ist das Kissen.

Wer in Bauchlage schläft, muss den Kopf zwangsläufig zur Seite drehen um Luft zu bekommen - viele Bauchschläfer bevorzugen deshalb ein formbares, aber nicht zu großes Kopfkissen, das tiefes Einsinken verhindert. Interessant wären hier zum Beispiel ein Microfaser- oder auch Daunenkissen. Rücken- und Seitenschläfer müssen dagegen den Höhenunterschied zwischen Kopf und Schulter ausgleichen, weshalb ein flexibles, aber nicht zu weiches Nackenstützkissen als besonders angenehm empfunden wird. Die Therasan-Serie von Werkmeister etwa bietet Kissen mit perfekter Körperanpassung bei gleichzeitiger Druckentlastung. Grund hierfür ist eine ausgefeilte Kombination von Visco-Schaum und Talalay-Latex. Dieses Material bietet sich allgemein für Menschen, die eine Schlafunterlage bevorzugen, die fest ist.

Eine spezielle Variante stellt das Seitenschläferkissen dar, quasi ein verlängertes Nackenkissen, das zusätzlich auch Arme und Beine stützt. Bei dieser Kopfkissen-Form vereint sich angenehm stützendes Kopfteil mit federndem, punktelastischen Beinkissen - und die Notwendigkeit, sich die Decke zwischen die Knie zu klemmen, um bequem zu liegen, gehört endlich der Vergangenheit an! Doch mit einem Kissen allein ist es gerade für Seitenschläfer meist nicht getan. Für optimalen Schlafkomfort bedarf es auch den entsprechenden Matratzen, die an der Schulter für Druckentlastung sorgen, während sie im Bereich der Lendenwirbelsäule stärkere Unterstützung bieten. Die Werkmeister Nautisan Plus Kaltschaummatratze verdient in diesem Zusammenhang unsere ausdrückliche Dormando-Empfehlung!

Kopfkissen für Betten gibt es natürlich in vielen verschiedenen Größen. Je nach persönlicher Vorliebe kann man die klassischen Maße 40x40 und 80x80 oder eine andere, ausgefallenere Größe wählen. Ein Set aus größeren und kleineren Kissen macht das Bett besonders kuschelig. Kopfkissen 40x80 eignen sich als Nackenkissen, die besonders Rückenschläfern helfen, den Nacken nicht zu verspannen. Besser geeignet, um Nacken- und Rückenschmerzen vorzubeugen, sind spezielle Nackenstützkissen. Ein beliebtes Modell ist das Centa-Star Nackenstützkissen Comfort Medium in der Größe 40x80, das Billerbeck Nackenstützkissen Novum oder auch das Irisette Premium Mirella Nackenstützkissen. Manch ein Produkt aus dieser Kategorie ist mit allerhand Hightech ausgestattet und sorgt für eine orthopädisch korrekte Lagerung der Wirbelsäule. Mit einem passenden Nackenstützkissen finden Sie entspannten Schlaf.

Natürlich gibt es auch einen passenden Kissenbezug trotz der unterschiedlichen Größen. Besonders häufig wird ein Kissenbezug 80x80 gesucht. Von einem Kissen in der Größe 80x80 profitieren jedoch am ehesten Aktivschläfer. Für Rücken- und Seitenschläfer eignen sich Nackenstützkissen, die mit Latex oder Schaumstoff gefüllt sind. Bauchschläfer sollten auch nicht zu einem Kissen 80x80 greifen, sondern eher zu einer Kissengröße 40x80. Auch Seitenschläferkissen werden häufig gekauft, beispielsweise das Centa-Star Seitenschläferkissen Hippo. Ein Seitenschläferkissen kann zusätzlich zum Nackenstützkissen als Stütze dienen, indem es in der Seitenlage zwischen die Knie gelegt wird.

Der Bezug beim Kopfkissen: pflegeleicht, abnehmbar - und edel!

 

Wer sich jetzt fragt, was es bei einem Kopfkissenbezug schon für Unterscheidungskriterien gibt, dem sei gesagt: so einige! Schließlich ist der Bezug des Kopfkissens in unmittelbarem Kontakt mit unserem Gesicht - folglich tun die Hersteller alles, um ihn möglichst hautschmeichelnd zu gestalten. Die meisten Kissen werden mit Baumwolle bezogen, weil diese neben der Grundvoraussetzung hautfreundlich zu sein, speziell auch strapazierfähig und hygienisch ist. Sie kann bei mittelhohen bis hohen Temperaturen (60 bis 95°) gewaschen werden - so haben Hausstaubmilben im Kopfkissen keine Chance. Außerdem wirkt Baumwolle feuchtigkeitsregulierend, d.h. sie ist in der Lage, aufgenommene Feuchtigkeit schnell wieder an die Außenluft abzugeben. Kissen mit einem Bezug aus Polyester sind ebenfalls beliebt und noch dazu sehr pflegeleicht.

Besonders edel für Kopfkissen ist ein Bezug aus Baumwoll-Satin. Um einen Satinstoff zu erhalten, wird der Faden in Atlasbindung gewebt, wodurch die Stoffoberseite einen zarten Glanz zeigt. Je länger Baumwollfasern sind, desto weicher und feiner sind sie, und desto glatter wird später auch der fertige Stoff. Mako-Satin gilt als einer der hochwertigsten Baumwollstoffe - für Kopfkissen und auch generell. Die Baumwolle dafür kam früher ausschließlich aus dem fernen Ägypten. Außerdem lassen sich die Hersteller immer neue, innovative Veredelungsprozesse einfallen, um die Haptik ihrer Kopfkissen beständig zu optimieren. Hierzu zählen beispielsweise der Lotuseffekt, Veredelung mit Aloe Vera oder auch die Milbensperre Medicott, die nicht nur für Kissen, sondern auch für andere Bettwaren oder Matratzenbezüge eingesetzt wird.

Das Kopfkissen im Stiftung Warentest

 

Bei der riesigen Auswahl an Kopfkissen ist es oft nicht leicht sich für ein Produkt zu entscheiden. Eine kleine Entscheidungshilfe kann hier der Kopfkissen Stiftung Warentest sein. Die Stiftung Warentest hat es sich zur Aufgabe gemacht unteschiedlichste Artikel unabhängig zu prüfen, damit Sie als Kunde wissen, worauf es bei der Wahl des richtigen Kopfkissens ankommt. Getestet wurden Kopfkissen im Stiftung Warentest zu ihren qualitativen Eigenschaften und Schadstoffreiheit sowie Komfort. Gegen eine kleine Gebühr können die Testergebnisse in der organisationseigenen Zeitschrift oder auf der Homepage test.de eingesehen werden.

 

Im Dormando Shop bieten wir viele Produkte und Artikel aus den oben genannten Kategorien an. Die vielen Angebote können den Kauf eines geeigneten Kissens allerdings zu Rätsel werden lassen. Wir sind Ihnen deshalb bei der Produkt-Auswahl gerne behilflich, so müssen Sie sich nicht allein entscheiden. Treten Sie in Kontakt mit unseren Fachberatern und lassen Sie sich vor dem Kauf zu Material und Form der Kissen beraten. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Danach können Sie Ihr Wunschkissen in den Warenkorb legen und problemlos im Dormando Bettwaren Shop bestellen, beispielsweise von dem Hersteller Centa Star. Bei uns können Sie bequem kleine und große Kopfkissen günstig online kaufen.

Richtiges Kopfkissen gefunden - jetzt muss die richtige Bettwäsche her!

 

Sie suchen ein Kopfkissen gute Qualität? Hat man eine Kopfkissen gefunden, das optimal ist, egal ob Nackenstützkissen oder Seitenschläferkissen, muss man natürlich auch die passende Bettwäsche erwerben. Bettwäsche gibt es bei Dormando in den unterschiedlichsten Farben, Größen und Materialien. Hier ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Mit etwas Glück finden Sie günstige Bettwäsche im Dormando Sale. Dormando hat regelmäßig Rabatt-Aktionen, die Codes dieser Aktionen können im Warenkorb eingelöst werden, nachdem die gewünschten Artikel in den Warenkorb gelegt wurden. Mit einer schönen Bettwäsche können Betten verschönert werden, um dem Schlafzimmer den richtigen Komfort zu verleihen. Denn zu Hause möchte man es natürlich besonders gemütlich haben, frei nach dem Motto - My Home is my Castle! Wer möchte nicht schön wohnen?

Im Dormando Shop können Sie zudem zu einem Kopfkissen auch die passenden Bettdecken kaufen. Zu beliebten Marken zählen Centa Star, Brinkhaus, Billerbeck und Hefel. Wenn Sie bei Dormando bestellen, ist die Liefung für Sie kostenfrei!

Jetzt beraten lassen
Nach oben