NACKENKISSEN

Artikel 1 bis 35 von 62 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 2

Artikel 1 bis 35 von 62 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 2

Wozu Nackenkissen oder Nackenrollen? - Ein paar definitorische Feinheiten


verspannter NackenDie Begriffe Nackenkissen und Nackenstützkissen werden im allgemeinen Sprachgebrauch praktisch gleichbedeutend genutzt. Kissen, die permanent im Einsatz sind, um im heimischen Bett zu schlafen und dabei Nackenschmerzen und Verspannungen vorzubeugen, sind strenggenommen eigentlich Nackenstützkissen. Sie sind meist in der Größe 40x80 cm erhältlich.

Ein solches Kissen, das die orthopädisch korrekte Lage der Halswirbel garantieren soll, unterscheidet sich durch technische Innovationen und maßgeschneiderte Eigenschaften deutlich von einem einfachen Kopf- oder Kuschelkissen. Demgegenüber kommt ein Nackenkissen im engeren Sinn bevorzugt unterwegs zum Einsatz, ist eher weich und zeigt sich in den unterschiedlichsten Formen - deshalb ist das Nackenkissen auch bekannt unter den Bezeichnungen:

  • Nackenrolle,
  • Nackenhörnchen oder
  • Schlummerrolle.

Trotz des Namens sollte es sich bei einem Stützkissen für den Nacken nie um eine tatsächliche Rolle handeln, eine Kissenrolle ist eigentlich ein rechteckiges Kissen, das den Kopf abstützt und den Nacken entspannen lässt. Da der moderne Mensch nicht ausschließlich im Bett schlafen kann, sondern auch auf Reisen, im Auto, Flugzeug oder Zug, benötigt er ein Reisekissen, das sich flexibel an die verschiedenen Schlafsituationen anpassen kann. Diese Nackenkissen sorgen trotz aller widrigen Umstände für Komfort beim Nickerchen oder Power-Napping. Für unterwegs oder auf einer Reise eignet sich auch ein Nackenhörnchen, das sich durch eine gebogene Form auszeichnet.

Da die definitorischen Feinheiten aber den wenigsten bekannt sind - und die Begriffe inzwischen als Synonyme verwendet werden - stellt Dormando Ihnen in dieser Kategorie eine gute Mischung aus Nackenstützkissen und flexibleren Nackenkissen vor. Erfahren Sie hier, welche Produkte die Richtigen für Ihren besten Schlaf sind und Ihren Schlafkomfort - egal in welcher Lage und an welchem Ort - um ein Stück erhöhen. Denn die Frage, welches Kissen gut geeignet ist, sollte sich nicht erst stellen, wenn die Nackenschmerzen bereits vorhanden sind.

Nackenkissen: Worauf muss man achten?


Abhängig von der präferierten Schlafposition, werden an das geeignete Kissen völlig unterschiedliche Ansprüche gestellt, dennoch muss es für eine erholsame, ergonomisch korrekte Haltung von Nacken und Rücken sorgen können. Wenn Sie sich also fragen, welches Nackenkissen für Sie optimal ist und wie Sie orthopädisch korrekt auf einer Nackenrolle liegen, müssen Sie vor allem Ihre favorisierte Schlafposition in Betracht ziehen.

  • Bauchschläfer müssen den Kopf zwangsläufig zur Seite drehen, um ausreichend Luft zu bekommen. Seitliche Verdrehungen der Wirbelsäule lassen sich so kaum vermeiden, weshalb Ärzte von dieser Schlafposition eher abraten. Etwas besser für die Gesundheit ist es, auf einer Nackenrolle zu schlafen, die schön flach, weich und außerdem gut formbar ist, denn Bauchschläfer verändern ihre (unbequeme) Lage während der Nacht immer wieder. Dasselbe gilt übrigens auch für Kinder, da Kinder meist echte Aktivschläfer sind.
  • Bei Seiten- und Rückenschläfern ist die Situation wiederum etwas anders. Für sie eignen sich vor allem Nackenrollen mit stärkerer Stützwirkung. Diese Stützkissen fungieren als Nackenstütze, sind allerdings hauptsächlich in Kontakt mit dem Kopf, während der Nacken dank guter Punktelastizität im Idealfall soft abgefedert wird. Insbesondere Seitenschläfer sind anfällig für eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule (Skoliose) und sollten deshalb explizit auf die richtige Lagerung während der Nacht achten. Das beginnt bei der Wahl einer guten Matratze, die die Schulter sanft einsinken lässt, während der Lordose-Bereich adäquat gestützt wird. Ein Nackenkissen kann den Schlafkomfort in Seitenlage dann noch abrunden, indem der Höhenunterschied zwischen Schulter und Nacken effektiv ausgeglichen wird.

Die folgenden zwei Nackenstützkissen zum Vergleich:

f.a.n frankenstolz Nackenstützkissen Daluna Pocket Spring Nackenstützkissen Querschnitt
Das f.a.n. frankenstolz Vario 2 Nackenstützkissen für eine orthopädisch korrekte Lagerung der Wirbelsäule. Das Daluna Pocket Spring Standard Nackenstützkissen ist dafür besonders flexibel.

Das beste Nackenkissen für Rückenschläfer oder Seitenschläfer


Als Rückenschläfer sollte man seinen Kopf entsprechend der Form der Wirbelsäule zwar etwas höher lagern - allerdings benötigt man beim Stützkissen meist nicht dasselbe Volumen wie Seitenschläfer, die zwischen Schulter und Nacken einen deutlich größeren Abstand zu überbrücken haben. Manche Hersteller bieten deshalb speziell für diejenigen, die am liebsten auf dem Rücken schlafen, Nackenrollen an, bei denen man eine oder mehrere der Einlegeplatten herausnehmen kann, um die individuell optimale Höhe zu finden. Dies ist zum Beispiel beim Diamona Nackenstützkissen Formalux und dem original Werkmeister Nackenkissen der Fall. Diese Modelle können Sie selbstverständlich in unserem Shop erwerben.

Als Seitenschläfer sollte man auch beachten, ob die eigene Matratze über eine gute Schulterzone verfügt und man dann mit der Schulter tiefer einsinken kann. Dadurch muss kein so großer Abstand bis zum Hals überbrückt werden, wie bei dem Fall, wenn keine Schulterzone vorhanden ist. Eine gute Kaltschaummatratze verfügt jedoch häufig über eine Schulterzone.

Innovativ und natürlich: Die Füllung im Nackenkissen


Je nachdem, welches Liegegefühl von fest bis weich, von kühl bis angenehm warm bevorzugt wird, stehen heute bei Nackenrollen zahlreiche hervorragende Materialien zur Auswahl, sodass sich die Frage nach dem besten Nackenkissen pauschal gar nicht beantworten lässt.

  • Produkte aus Visco-Schaum sind beispielsweise herrlich druckabsorbierend und soft,
  • Latex dagegen im Kontakt eher fest und sehr langlebig.
  • Kissen mit einer Auflage aus elastischem Gel, sogenannte Gelkissen, wie etwa das Original von Technogel, zählen zu den allerneuesten Entwicklungen der Bettwarenindustrie.
  • Wer die Öko-Variante vorzieht, kann aber natürlich auch auf Kissen mit einer Füllung aus Hirse- oder Dinkelspelz zurückgreifen, welche sich ähnlich wie Mikroperlen dem Nackenbereich anpasst. Das Unternehmen Prolana stellt solche 100% ökologischen Produkte her. Manche Modelle sind auch zusätzlich mit Daunen gefüllt.

So vielfältig wie die Schlafgewohnheiten ist inzwischen auch das Angebot an innovativen Lösungen für Nackenkissen und Reisekissen geworden.

Das Nackenkissen aufblasbar für die Reise


Als Nackenkissen für die Reise im Flugzeug, Auto oder in der Bahn eignet sich ein aufblasbares Nackenhörnchen. Das Nackenkissen im Flugzeug kann für viel Komfort auf langen Reisestrecken sorgen. Einige Fluglinien bieten sogar an, Nackenkissen im Flugzeug zu kaufen, aber eben nicht immer. Deswegen ist es von Vorteil vorzusorgen. Man kann ein aufblasbares Nackenkissen kaufen und in der Handtasche verstauen. Erst wenn es gebraucht wird, holt man es heraus und kann es leicht aufblasen. In der Handtasche nimmt es praktisch keinen Platz ein, wenn es nicht aufgeblasen ist. Genauso kann man das Nackenkissen fürs Auto nehmen.

Sind Nackenkissen waschbar? - Hygienetipps für Kissen und Bezug


Wenn die Nackenrolle einen Kern aus Schaummaterial hat, ist dieser in der Regel nicht waschbar. Das ist aber auch gar nicht nötig, denn in diesem Fall ist der Kern ohnehin gegen Hausstaubmilbenbefall gefeit und Schmutz hat praktisch keine Chance sich festzusetzen. Deshalb ist diese Art Kissen optimal für Allergiker geeignet. Beim Bezug des Kissens ist darauf zu achten, dass dieser abnehmbar ist und separat gewaschen werden kann, auch bei einem Nackenhörnchen. Wenn Ihnen der meist einfarbige Nackenstützkissen-Bezug in Weiß oder Beige nicht zusagt, können Sie im Shop aus einer großen Artikel-Auswahl eine andere Farbe oder ein Design wählen und Ihre Nackenrolle mit einer Kissenhülle individualisieren.

Ein Bezug sollte 60 Grad oder mehr vertragen, denn ab diesen Waschtemperaturen wird sichergestellt, dass Milben, Bakterien und Schmutz garantiert rückstandslos aus der Nackenrolle entfernt wurden, was nicht nur für Allergiker von Bedeutung ist. Genaue Angaben und Pflegehinweise finden Sie in der Produktbeschreibung. Zudem können Sie sich beim Bezug zwischen verschiedenen Materialien entscheiden, wir verkaufen Hüllen aus synthetischem Gewebe, beispielsweise aus widerstandfähigem Polyester, Mischfasern und natürlichen Stoffen, wie 100 Prozent Baumwolle. Für Nackenkissen, die ohne abnehmbaren Bezug verkauft werden, finden Sie im Shop eine große Auswahl an Kissenhüllen, die sich als Nackenrollenbezug eignen. So können Sie Ihre Nackenrolle weiter personalisieren und bunte Farbe ins Spiel bringen. Beim Kauf müssen Sie lediglich auf die Maße achten, manche Nackenkissen sind 40 Zentimeter breit, andere 80. Die Länge beträgt fast immer 80 Zentimeter.

Bei einer Nackenrolle zählt vor allem, dass sie optimal auf Ihre individuellen Schlafbedürfnisse angepasst ist. So kann das Produkt optimale Ergebnisse erzielen und Ihren Kopf und Nacken korrekt abstützen. Aber auch das Material, mit dem das Kissen gefüllt ist, ist entscheidend. Neben dem Füllmaterial sollte man auf ein geeignetes Bezugsmaterial achten. Falls Sie noch Fragen haben und Hilfe bei der Wahl einer geeigneten Nackenrolle haben, können Sie unsere Fachberater kontaktieren. Sie helfen Ihnen auch gerne, die Vor- und Nachteile verschiedener Modelle richtig zu vergleichen und Ihre Bestellung bei uns erfolgreich abzuschließen. Viele Details finden Sie auch in unseren Produktbeschreibungen. Mit unserer Hilfe und Unterstützung finden Sie bestimmt das für Sie beste Nackenkissen. Im Dormando Shop finden Sie hohe Qualität und günstige Preise nicht nur bei Kissen. Auf der Suche nach Heimtextilien und Bettwaren sind Sie bei uns genau richtig. Zudem senden wir ein Produkt, so auch Ihr neues Nackenkissen ohne zusätzlich anfallende Versandkosten zu Ihnen nach Hause.

Jetzt beraten lassen
Nach oben