lattenroste

Starr, verstellbar oder elektrisch? Welcher Lattenrost ist für mich empfehlenswert?
Schnellcheck Starten
Lattenrost guide
Zu welcher Matratze suchen Sie einen Lattenrost?
Wie schlafen Sie am liebsten?
Gibt es medizinische Indikatoren, die beachtet werden müssen? Mehrfachnennung möglich!
Möchten Sie Kopf- und/ oder Fußteil verstellen können? z.B. für ergonomisch korrektes Sitzen beim Lesen oder eine angenehme Entspannungsposition für die Beine
Dormando Preloader

Artikel 1 bis 35 von 137 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 4

Artikel 1 bis 35 von 137 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite 1 von 4

Der Lattenrost – das Grundgerüst für Ihr Bettkonzept

 

Lattenrost MY1600 von RummelEin Lattenrost ist der Grundstein für ein gutes Schlafsystem. Ob der Lattenrost verstellbar, starr, ein Tellerlattenrost oder ein elektrisch verstellbarer Lattenrost ist – Dormando hat eine riesige Auswahl an Lattenrosten von bekannten Herstellern, die einiges an Know-How auf sich vereinen. Mit uns wird die Suche nach dem richtigen Lattenrost zum Kinderspiel, wir führen vielfältige Angebote an Lattenrosten. Alternativ wird der Artikel übrigens auch Federholzrahmen, Holzrahmen oder Holzlattenrost genannt.

Wer schon die richtige Matratze hat, sollte sich auf jeden Fall auch um die zugehörige Unterfederung Gedanken machen, denn egal ob verstellbarer Lattenrost oder nicht, mit dem Federholzrahmen steht und fällt ein erholsamer Schlaf. Ein Lattenrahmen ist mit das wichtigste Möbel im Schlafzimmer, im Set mit einer geeigneten Matratze ermöglicht er erholsamen und gesunden Schlaf. Um Lattenrost plus Matratze zu schonen, sollten Sie einen Matratzenschoner bzw. eine Lattenrostauflage zwischen Lattenrost und Matratze legen. Worauf Sie am besten schlafen, hängt mit vielen unterschiedlichen Faktoren zusammen. Bei Dormando haben Sie die Möglichkeit sich auf verschiedenen Wegen beraten zu lassen, um den perfekten Einlegrahmen zu finden. Zum einen können Sie Sich auf unserer Beratungs-Seite im Shop umsehen, dort geben wir Tipps und Informationen zu verschiedenen Themen rund um den gesunden Schlaf, beispielsweise gezielte Produkt-Empfehlungen für die jeweiligen Schlaf-Positionen, zeigen die Ergebnisse von unserem großen allgemeinen Lattenrost Test bzw. Lattenrahmen Test und erklären die wichtigsten Fachbegriffe zum Thema in unserem Lexikon. Kostenlose individuelle Beratung ist per Telefon, E-Mail oder Live-Chat möglich. Unsere kompetenten Fachberater helfen Ihnen dabei, einen Bett-Lattenrost bzw. Federholzrahmen für sich zu finden, der perfekt für Sie ist, und beantworten Ihnen auch gerne Ihre Fragen. Gerne können Sie sich mit unserem Service-Team in Kontakt setzen. Stöbern Sie doch einfach ein bisschen durch unsere Angebote und entdecken Sie Hightech Lattenroste für Ihr Schlafzimmer z.B. inkl. Funkfernbedienung, Rollrost, Tellerlattenrost und vieles mehr. Hier gibt es eine große Auswahl an Lattenrosten in den unterschiedlichsten Ausführungen. Außerdem sind die Lattenroste in verschiedenen Größen erhältlich, beispielsweise den Lattenrost 90x200, 100x200, 140x200 oder 80x200. Bei Dormando können Sie auch viele Produkte aus dem Bereich Bettwaren entdecken, u.a. Bettwäsche, Kopfkissen und Bettdecken.


Der Lattenrost – elektrisch, verstellbar, starr oder Tellerlattenrost

 

Lattenrost starrDer klassische, starre Lattenrost findet sich auch heute noch in vielen europäischen Betten oder zumindest Gästebetten. Da insbesondere Federkernmatratzen allzu starke Verstellungen nicht gut vertragen, ist ein starrer Lattenrost mit schlichten Leisten in diesem Fall klar das Mittel der Wahl. Selbst bei den simpelsten Varianten hat sich heute die Einteilung in unterschiedlich feste Zonen eingebürgert. Die Zonen sollen den einzelnen Körperpartien je nach Bedarf mehr Stützkraft haben oder stärker nachgeben (wie etwa im Schulterbereich). Reguliert wird die Festigkeit der Leisten und damit der Zonen meist durch Klickschalter oder per Schieber. Ein Lattenrahmen verfügt, egal ob starr, verstellbar oder elektrisch, über eine gewisse Anzahl an Leisten. Generell gilt, je mehr Leisten in einem Lattenrahmen verbaut sind, desto besser kann das Produkt den Körper abfedern. Auch das Material, aus dem die Leisten gefertigt sind, wirkt sich auf die Eigenschaften des Lattenrahmen aus. Zuletzt ist auch noch wichtig, welche Leistenlagerung die Produkte besitzen, also wie die Leisten im Rahmen befestigt sind.

Lattenrost verstellbarEtwas mehr Komfort bietet ein verstellbarer Lattenrost, bei dem gewisse Zonen, meist Kopf- und Fußteil, oftmals stufenlos mittels einfacher Rasterbeschläge verstellbar sind. Ein verstellbarer Lattenrost ermöglicht es beispielsweise, komfortabel im Bett zu lesen, im Schlafzimmer fernzusehen oder die Füße hochzulagern. Das Kopf-Teil des Lattenrostes anzuheben kann aber auch positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben und beim Kurieren einer Erkältung helfen. Statt des Kopf-Teils das Fußteil anzuheben kann widerrum den Kreislauf anregen. Insbesondere Kaltschaummatratzen, Visco-Matratzen oder Latexmatratzen eignen sich perfekt für derartige Matratzen-Lattenroste besonders gut.

Lattenrost elektrischDie nächste Stufe ist ein elektrischer Motor-Lattenrost, der verstellbar ist und durch einen oder bis zu vier Elektro-Motoren angetrieben wird. Sind Lattenroste elektrisch verstellbar, sind diese meist auch etwas höher im Preis, denn solche Motorrahmen kosten natürlich mehr, haben aber auch ein Vielfaches an Schlafkomfort. Meist sind bei einem Federholzrahmen, der elektrisch verstellbar ist, nicht nur Kopf- und Fußteil verstellbar, sondern diese sind quasi zweigeteilt, also kann der obere Rückenbereich individuell verstellt werden und der Unterschenkelbereich bzw. das Fußteil abgesenkt werden. Es gibt auch 7 Zonen Lattenroste, diese ermöglichen eine genauere Körperanpassung, da die Liegefläche in kleinere verstellbare Bereiche unterteilt ist. Passend dazu sollte man auch eine 7 Zonen Matratze verwenden. Wie bereits gesagt, funktioniert die Verstellung mit einem elektrischen Lattenrost-Motor, der per Fernbedienung gesteuert werden kann. Oft ist ein elektrisch verstellbarer Lattenrost optional mit einem Netzfreischalter, Notabsenkung bei Stromausfall und Funkfernbedienung erhältlich. Elektrische Lattenroste bringen einen ganz neuen Komfort ins Schlafzimmer.

TellerlattenrostDie bislang letzte Errungenschaft in der Lattenrost-Entwicklung ist der Tellerlattenrost, auch Modulrahmen oder Federmodul-Lattenrost genannt. Hierbei handelt es sich um einen Rahmen, der aus sogennanten Teller- oder Federmodulen besteht (falls nur besonders beanspruchte Bereiche wie Schulter- und Beckenzone Tellermodule enthalten, der Rest aber Federholzleisten sind, spricht man von einem Teil-Modulrahmen). Ein Tellerlattenrost bietet eine perfekte Druckentlastung und hat durch die in alle Richtungen beweglichen Module, die für einen Tellerlattenrost typisch sind, eine unvergleichliche Punktelastizität, was insbesondere Seitenschläfern zu Gute kommt. Oft kann man bei einem solchen Einlegrahmen den Härtegrad bei den einzelnen Module anpassen, wodurch sich bei einem Tellerlattenrost quasi unendlich viele Möglichkeiten bieten, die Unterlage auf die individuellen Bedürfnisse einzustellen. Auch diesen Modulrahmen gibt es nicht nur in der starren Variante, sondern auch in der Variante verstellbarer Lattenrost oder sogar als elektrisch verstellbaren Lattenrost.


Latten-Rost elektrisch verstellbar – günstig oder überteuert?

 

Ein elektrisch verstellbarer Lattenrost oder ein Lattenrost mit Motor aus unserem Shop bietet natürlich den meisten Komfort. Doch stehen elektrisch verstellbare Lattenroste auch oft im Ruf unnötig teuer zu sein. Manche Motorrahmen bzw. Lattenroste mit Motor haben auch einen ordentlichen Preis, doch dieser ist natürlich von vielen Faktoren abhängig, insbesondere der Austattung. Dazu gehört beispielsweise die Notabsenkung, der Netztfreischalter oder wie viele Motoren tatsächlich für den Komfort sorgen. Netzfreischaltung schaltet den Strom im Einlegrahmen ab, sobald die Motoren nicht bedient werden. Wird die Fernbedienung wieder betätigt, fließt auch wieder Strom und der Federholzrahmen lässt sich verstellen. Die Netzfreischaltung dient dazu, Elektrosmog während des Schlafens zu verhindern. Der Preis hängt natürlich auch davon ab, ob nur Kopf- und Fußteil elektrisch verstellbar sind oder auch noch eine Knieabsenkung oder eine Verstellbarkeit des Rückens möglich ist. Generell gilt, je mehr Motoren verbaut sind, desto mehr Zonen können auch verstellt werden. Gerade die Sicherheitsaspekte sind beim Federholzrahmen mit elektrischer Verstellung von zentraler Wichtigkeit, an ihnen darf nicht gespart werden. Allerdings relativiert sich der Preis für einen elektrisch verstellbaren Betten-Lattenrost, wenn man auf das ein oder andere Extra, wie Unterbodenbeleuchtung oder Wallhugger-Funktion, verzichtet. So verwundert es nicht, dass in immer mehr deutschen Schlafzimmern ein Federholzrahmen elektrisch verstellbar sein muss.

Lattenrost knarrt und quietscht?

 

EndkappenSollten Sie ein Quietschen oder Knarren bei Ihrem Bett feststellen, so liegt das womöglich an dem eingebauten Lattenrost. Quietscht dieser, sollten Sie zunächst überprüfen, ob Ihr Lattenrost unter der Matratze fest justiert ist. Ein lockerer Federholzrahmen, der nur in den Bettrahmen hineingelegt wird, kann sich schon bei einfachen Bewegungen verschieben und nervige Geräusche wie ein Knarren verursachen. Auch sollte man sicher stellen, dass der Einlegrahmen zu dem vorhanden Bettgestell passt. Eine einfache Problemlösung in diesem Fall wäre es den Federholzrahmen fest mit dem Bettgestell zu verschrauben. Hersteller hochwertigerer Lattenroste, wie zum Beispiel Swissflex, haben sogenannte Endkappen an den einzelnen Leisten, die das Wegrutschen verhindern.

Sollte man bei eindem Quietschen direkt den Lattenrost wechseln? Wenn Sie ein quietschender Lattenrost quält, kann es auch daran liegen, dass die Gelenke des verstellbaren, beziehungsweise elektrischern Lattenrostes, einfach mal wieder geölt werden müssen. Nehmen Sie dazu Feinmechanik-Öl, dieses schmiert die Gelenke und lässt das nervige Geräusch verschwinden. Wenn Sie Endkappen für ein Lattenrost bevorzugen, sollte man außerdem auf die Beschädigungen der Endkappen achten und diese gegebenfalls austauschen. Lattenrost Ersatzteile Kappen lassen sich ganz einfach finden, sodass Sie nicht direkt den ganzen Lattenrost erneuern müssen.

Lattenrost-Größen im Überblick

 

Lattenrost GrößenDie Größenwahl bei Federholzrahmen hängt natürlich eng mit den Größen Ihres Bettes zusammen, daher bieten wir alle Lattenroste in den Standardgrößen an. Diese Größen leiten sich von den verschiedenen Matratzenmaßen ab. Je nach Wahl des Betten entscheidet sich die Größe und die Anzahl der Lattenroste. Bei einem Einzelbett zum Beispiel kann maximal ein Lattenrost 140 x 200 ausgewählt werden. Bei Doppelbetten hingegen stellt sich zunächst die grundlegende Frage ob man einen oder zwei Lattenroste verwendet. Nehmen wir als Beispiel das beliebte Bett 180 x 200 mit einer Länge von 180 cm und einer Breite von 200 cm. Dieses kann entweder mit einem Lattenrost 180 x 200 oder zweimal mit dem Lattenrost 90 x 200 ausgestattet werden. Die Breite für die Rahmen beträgt höchstens 200 Zentimeter. Auch für Kinder gibt es im Dormando Shop passende Lattenroste, während im Babybett meist ein Lattenrost inklusive ist, gibt es fürs Kinderbett kleinere Lattenroste. Der Kinderbett-Lattenrost 70x 200 oder der Kinderbett-Lattenrost 80 x 200 ist beispielweise für Kinder geeignet.
Hier ist eine Übersicht der Lattenrost-Größen:

  • Lattenrost 90x200 cm
  • Lattenrost 100x200 cm
  • Lattenrost 120x200 cm
  • Lattenrost 140x200 cm
  • Lattenrost 160x200 cm
  • Lattenrost 180x200 cm
  • Lattenrost 200 x 200 cm
Die Standardlänge für Betten, Matratzen und Lattenrost in Deutschland beträgt 200 Zentimeter. Im Dormando Shop bieten wir jedoch auch Sondergrößen an, die kürzer oder länger als die standardmäßigen 200 Zentimeter sind. Einen Lattenrost erhalten Sie bei uns zum Beispiel auch den Lattenrost XXL in 140 x 220 oder den Lattenrost XXL in 200 x 220.

Der Lattenrost und seine Geschichte

 

Nachdem die Matratze sich als Schlafunterlage in der westlichen Welt durchgesetzt hatte, lag sie zu Beginn auf einfachen Brettern, das heißt die Matratze war die einzige elastische Komponente im Bett. Im Laufe der Industrialisierung setzte sich die sogenannte Drahtmatratze als Unterlage durch. Bei dieser Drahtmatratze handelt es sich um einen Holzrahmen, der mit einem einfachen Drahtgitter versehen ist, um eine gewisse Federung zu bieten. Diese auch Sprungfederrahmen genannten Draht-Matratzen sorgen zunächst für eine gewisse Geräuschkulisse, was man versuchte mit ledernen Unterlegscheiben zu vermeiden. Um die Matratze vor Schäden zu bewahren, wurde noch eine schonende Unterlage zwischen Sprungfederrahmen und Matratze gelegt. Ein Vorteil des Sprungfederrahmens war, dass Matratzen nun nicht mehr alleine für die Elastizität verantwortlich waren, ein weiterer, dass Matratzen so ausreichend belüftet wurde. Eine korrekte Lagerung der Wirbelsäule wurde nicht erreicht, zudem hing der Sprungfederrahmen schnell durch, vor allem im Becken- bzw. Hüftbereich bildete sich nach einiger Zeit eine Kuhle, welche der Matratze nicht gerade half, die unterschiedlichen Körperzonen ausreichend zu stützen.

Lattenroste – von den späten 50ern bis heute

Geschichte des LattenrostsIm Jahre 1957 entwickelte die Firma Lattoflex in Bremervörde den ersten richtigen Lattenrost. Der große Vorteil gegenüber den üblichen Sprungfederrahmen war natürlich die Verteilung der Elastizität auf viele verschiedene Federholzleisten. Im Laufe der Jahre flossen immer mehr innovative Ideen in die Lattenrost-Herstellung ein, von der Härteverstellung im Mittelbereich durch Verstellschieber über Rasterbeschläge, die eine Verstellung von Kopf- und Fußteil ermöglichten. Aber vor allem im Bereich der Federung wurden immer neue Verfahren entwickelt, die für eine individuellere Körperanpassung sorgen sollten. Während beispielsweise die ersten Lattenroste noch eine innenliegende Leistenlagerung hatten, wurden bald schon hochwertigere Einlegrahmen mit holmüberlappender Lagerung gebaut, die deutlich flexibler und langlebiger sind. Die Latten sind heute meist Leisten, d. h. es handelt sich um mehrfach (6- oder 7-fach) verleimte Schichtholzleisten aus Buchen- oder Birkenholz oder speziellem flexiblem Kunststoff wie Elastomer. Daher stammt auch der eigentlich passendere Name Federholzrahmen, jedoch ist der Lattenrahmen bis zum heutigen Tag gebräuchlicher. Gelagert werden diese Federholzleisten in Kunststoff- oder Kautschuk-Kappen, oft auch in Doppel- oder Dreifach-Kappen. Auch für den Rahmen ist stabiles Holz aus Buche oder Birke besonders gut geeignet, oftmals handelt es sich im Massivholz. Bei manchen Modellen unterstützt ein Mittelgurt den Druckausgleich. Gleichzeitig sorgt der Mittelgurt natürlich auch dafür, dass die einzelnen Leisten im Lattenrahmen nicht verrutschen können. Eine Einteilung in Zonen gibt es auch nicht nur bei Matratzen, auch Lattenroste sind heutzutage mit speziellen Liege-Zonen ausgestattet. So gibt es Modelle mit bis zu 7-Zonen, die meist noch im Härtegrad verstellbar sind. Oft sind die Zonen farblich am Rahmen oder den Leisten markiert.

Lattenrost online kaufen und 100 Tage Probeschlafen mit Dormando

 

Lattenrost 100 Tage ProbeschlafenIn unserem Online Shop können Sie ganz bequem Betten mit Matratze und Lattenrost kaufen. Wir bieten Ihnen außerdem eine große Auswahl an Bettwäsche, Bettdecken, Kopfkissen und vieles mehr. Mit etwas Glück finden Sie günstige Betten mit Lattenrost und Matratze oder auch andere Möbel im Dormando Sale. Wer glaubt, dass, wenn ein Lattenrost billig ist, die Qualität auch schlecht ist, der liegt nicht immer richtig, denn im Dormando Sale finden Sie günstige Lattenroste, die qualitativ hochwertig sind. Zusätzlich bietet Dormando regelmäßig Rabattaktionen an, die entsprechenden Codes werden im Warenkorb eingelöst. Das gleiche gilt für Gutscheine, die Codes werden ebenfalls im Warenkorb eingelöst, nachdem alle Artikel dort abgelegt wurden. Da wir von den Produkten, die wir anbieten und unserer kompetenten Beratung überzeugt sind, können Sie bei Dormando jeden Lattenrost und jede Matratze 100 Tage probeschlafen. Insbesondere beim Kauf eines Lattenrostes hat man meist keine Möglichkeit, sich ein Bild davon zu machen, ob der Lattenrost tatsächlich den eigenen Bedürfnissen entspricht. Deswegen hat Dormando den Matratzen-Service 100 Tage Probeschlafen auch für Lattenroste eingeführt. Wenn also Ihr Einlegrahmen oder Tellerlattenrost fabrikneu bei Ihnen eingetroffen ist, können Sie Sich 99 Nächte Zeit nehmen, um zu beurteilen, ob es wirklich der richtige Federholzrahmen für Sie ist. Falls Sie nicht zufrieden sein sollten, senden Sie ihn einfach an uns zurück. Falls Sie noch Fragen haben oder Hilfe bei der Wahl benötigen, nehmen Sie einfach per Telefon, Chat oder Mail Kontakt zu unseren Fachberatern auf. Die Lieferung ist bei Dormando kostenlos, auch Ihren neuen Lattenrost liefern wir frei von Versandkosten zu Ihnen nach Hause. Neben einem passenden Lattenrost finden Sie im Dormando Shop auch ein großes Angebot an Zubehör rund um das Thema Schlafen und zum wichtigsten Möbel im Schlafzimmer - dem Bett.

Jetzt beraten lassen
Nach oben