Jetzt zu jeder Swissflex Matratzen-Bestellung ein gratis Swissflex Kissen sichern! mit Gutscheincode: Herbst2018 mehr lesen *Aktion läuft vom 8.10.2018 bis zum 8.12.2018. Rabatt wird automatisch angewendet, wenn Sie eine Matratze und ein Kissen der Marke Swissflex im Warenkorb haben und den Rabattcode eingeben.

Was ist Birkenholz?

Birkenholz

Birkenholz

Birkenholz ist eine besondere Holzart, dessen Aussehen vom Herkunftsort der Birke abhängt. Es existieren mehr als 50 verschiedene Birken-Arten, die in Asien, Europa und Nordamerika verteilt sind. Dabei werden zwei Arten von Birkenholz als Nutzhölzer verwendet. Einmal das Holz der Hänge-Birke und andererseits das Holz der Moor-Birke. Die Bäume sind mittelgroß und wachsen zwischen 20 und 30 Meter hoch. Dabei werden sie zwischen 100 und 120 Jahre alt. Da dieses Holz äußerst elastisch und weich ist, wird ist häufig in der Herstellung von Möbeln verwendet. Birkenholz Möbel gibt es allen möglichen Ausführungen - von Tischen und Stühlen über Betten bis hin zu Schränken.

Aussehen von Birkenholz

Da Birken zu den Splinthölzern gehören, bilden sie in den meisten Fällen keinen Farbkern aus. Das Holz der Birke gilt daher als sehr hell mit einer gelblich-weißen bis rötlichen Note. Manche Birkenhölzer fallen fast ganz weiß aus und bringen einen seidigen Glanz mit. Die Maserung von Birkenholz ist sehr schlicht und hell und weist nur wenige Muster auf. Charakteristisch ist jedoch das Auftreten von vereinzelten rot-braunen Flecken auf dem Birkenholz. Außerdem bringt die Hänge-Birke eine weitere wertvolle Maserung hervor. Das Birkenholz weist dann flammenartige Musterungen auf, die an eine Eisblume erinnern. Diese besondere Birkenart ist auch als Eisbirke oder Flammbirke bekannt und stammt aus Finnland. Die Zeichnungen auf dem Birkenholz sind genetisch bedingt und werden auf folgende Generationen weitergegeben.

Birkenholz: Verwendung und Gebrauch

Birkenholz findet an folgenden Orten Verwendung:

  • in der Herstellung von Möbeln
  • als Parkett
  • für Furnier
  • Sperrholz
  • Rundholz
  • Schnittholz
  • Voll- oder Massivholz Birke

Auch als Brennholz kann Birkenholz verwendet werden, jedoch nur in sehr geringen Mengen. In Deutschland besitzt Birkenholz einen weniger wichtigen Stellenwert in der Möbelindustrie, während es in skandinavischen Ländern und Russland am häufigsten als Nutzholz verwendet wird. Neben schlichten Möbel-Stücken finden sich auch Wohnmöbel mit gemasertem Birkenholz wieder, beispielsweise einem Esstisch aus Birkenholz. Auch die geflammte Birke ist eine gefragte Wuchsvariante. Für die Herstellung von Holzbetten lässt sich Birkenholz ebenfalls gut verarbeiten.

Neben der Verwendung im Möbel-Bereich wird das Holz der Birke häufig auch zum Drechseln benutzt und dient als Spezialholz zur Herstellung von Speeren und Diskussscheiben. Außerdem wird Birkenholz im Instrumentenbau eingesetzt und findet Verwendung in Gitarren und Klavieren. Birkenholzstämme kaufen und erwerben kann man häufig online, um sie beispielsweise aus Dekorationszwecken zu verwenden.

Birkenholz: Eigenschaften und Vorteile

Birkenholz gilt als festes, aber gleichzeitig sehr biegsames Holz. Birkenholz spalten kann man aufgrund seiner zähen und harten Struktur nur schwer. Trotzdem bietet das Holz viele positive Eigenschaften. Birke besitzt u.a. eine mittlere Bruchfestigkeit und kann hervorragend als Brennholz verwendet werden. Das Holz der Birke ist zwar nicht sehr belastbar und bietet eine geringe Tragkraft - durch das geringe Eigengewicht und die Zähigkeit bieten sich allerdings viele Holz-Bearbeitungsmöglichkeiten. So kann Birkenholz gedrechselt, profiliert, geschält, geschnitzt, gebeizt und poliert werden. Diese Bearbeitungsmöglichkeiten können sowohl von Hand, als auch maschinell erfolgen. Ein wesentlicher Vorteil von Birkenholz ist seine Geruchlosigkeit, weshalb es häufig in der Herstellung von Lebensmittel-Kisten und Getränke-Fässern verwendet wird. Außerdem ist Birkenholz ein relativ günstiges Holz, dessen Bäume auch in Deutschland beheimatet sind.

Nach oben