Was ist Boxspring?

Boxspring

Boxspring

Bei einem Boxspring handelt es sich um ein System, dass aus drei Teilen besteht. Es gibt kein traditionelles Bettgestell oder rahmen, stattdessen sorgt eine Box mit Federkern (die springs) für die nötige Unterfederung. Daher kommt auch der Name Box- Spring. Im Preis des Boxsprings sind häufig die Box mit Federn, die Untermatratze und der Topper inkl. Boxspringbetten kommen vorwiegend aus den USA. Auch in Schweden sind diese Betten schon sehr lange beliebt. Das skandinavische Boxspringbett, so wie wir es hierzulande kennen, stammt übrigens auch aus Schweden. Auf der ganzen Welt werden Boxspringbetten immer mehr geschätzt. Auch in Europa verbreitet sich die Nutzung von Boxspringbetten immer mehr, nicht zuletzt in Deutschland. Immer mehr Leute entdecken die Vorteile und den hervorragenden Schlafkomfort von Betten mit Boxspring.

Der Boxspringbett Aufbau

Im Gegensatz zum herkömmlichen Schlafplatz der Europäer aus Bettgestell, Lattenrost und Matratze besitzt das Boxspringbett kurze breite Füße, die für eine gute Luftzirkulation äußerst wichtig sind, einen Kasten (Box) mit integriertem Federsystem (auch Unterbau genannt), eine Matratze und einen Topper. Im besonderen Aufbau ersetzt die Federbox einen Federholzrahmen. Durch den speziellen Boxspringbett-Aufbau ergibt sich auch eine andere Höhe der Liegefläche. Verglichen zu anderen Betten, schlafen Sie auf einem Boxspringbett wesentlich höher. Die große Höhe ermöglicht es, einfach in das Boxspringbett ein- und aususteigen.

Beliebte Boxspringbetten unserer Kunden

Boxspringbett mit Federkern

Hochwertigere bzw. teurere Boxspringbetten haben meistens einen Taschenfederkern, zumindest in der Obermatraze. Dieser bietet durch seine spezielle Struktur eine bessere Punktelastizität und bietet daher einen höheren Schlafkomfort und eine bessere Qualität als ein vergleichbarer Bonellfederkern. Handelt es sich bei einer Obermatratze um ein Produkt mit Bonellfederkern, reagiert die Schlafunterlage flächenelastisch auf den Körper des Schlafenden und passt sich nicht punktgenau an. Damit eine Matratze für eine gute Druckentlastung sorgen kann, muss sich der Federkern flexibel deren Bewegungen anpassen können. Auch die Stützkraft eines solchen Boxspring-Federkern muss gegeben sein, damit die Matratze stabilisiert wird und sie bequem schlafen können.

Boxspringbett mit Kaltschaummatratze

Es können jedoch auch Kaltschaummatratzen im Boxspringbett genutzt werden, falls ein eher härteres Liegegefühl gewünscht wird. Die Topper sind in der Regel nur etwa zehn Zentimeter dick und bestehen aus Kaltschaum, Viscoschaum oder Latex. Da der Matratzentopper in direktem Kontakt mit dem Schlafenden steht, sollte der Topper Bezug abnehmbar und waschbar sein. Ein Matratzentopper macht die Liegefläche nicht nur bequemer, sondern bietet noch weitere Vorteile abgesehen von der Schlaf-Qualität: er schützt gleichzeitig die Oberfläche der Matratze vor Verschmutzung und vermeidet die Besucherritze zwischen zwei Matratzen. Kurz gesagt rundet er das Boxspringbett (bzw. das Boxspring-System) ab.

Boxspringbetten stellen für viele ein absolutes Luxus-Produkt dar, trotzdem wird das System in Deutschland immer beliebter. Es gibt das Boxspringbett mittlerweile in vielen Varianten, beispielsweise mit ausladendem Kopfteil. Natürlich gibt es auch unterschiedliche farbliche Ausführungen, so kann man ein Boxspringbett einfach nach persönlichem Geschmack in unterschiedlichen Farben wählen. Bei der Auswahl der Artikel geht es aber natürlich nicht nur um die Optik. Beim Kauf sollten Sie vor allem darauf achten, dass das Untergestell stabil ist, die Unterfederung und die Untermatratze möglichst punktelastisch reagieren und der Topper Ihren Schlafbedürfnissen gerecht wird. So holen Sie sich das Boxspring-Schlafgefühl in Ihr Schlafzimmer und können luxuriös schlafen oder einfach im Bett liegen und entspannen!

Auch bei der Boxspringbett Größe gibt es eine große Auswahl. Besonders beliebt sind die Größen 160 x 200 und 180 x 200 – diese Größen sind in vielen Teilen der Welt als Queensize Bett und Kingsize Bett bekannt. Gerade diese Varianten sind als Boxspringbetten echte Klassiker und in vielen Farben und Designs erhältlich. Nicht ganz so häufig sieht man ein Boxspringbett Einzelbett, allerdings bieten viele Hersteller auch kleinere Größen als beispielsweise 180 cm Breite für ein Einzel Boxspringbett an.

Welche Boxspring-Alternativen gibt es?

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Bett, der Preis für Boxspringbetten ist Ihnen aber zu hoch oder das Bett zu massig? Manch ein Hersteller hat eine gut Alternative für Sie auf Lager. Im deutschen Schlafzimmer ist die Boxspring-Matratze und der Boxspring-Lattenrost immer mehr im Kommen, aber auch die Ähnlich aussehenden Polsterbetten können eine gute Alternative darstellen. Diese Artikel verfügen allerdings über ein normales Bettgestell inkl. Lattenrost und besitzen nicht den typischen Aufbau eines Boxspringbettes mit Unterbau, Obermatratze und Topper.

Boxspring-Matratze

Die Boxspring-Matratze besteht aus einem doppelten Taschenfederkern, der nicht durch zwei Matratzen übereinander entsteht, sondern der in einer Matratze integriert sind. Dadurch sind die Matratzen besonders hoch (bis zu 32 cm Kernhöhe). Viele Boxspring-Matratzen haben zudem einen eingearbeiteten Matratzentopper, der in den meisten Fällen aus ViscoSchaum besteht. Die Boxspring-Matratze bietet einen ähnlichen Komfort wie ein Boxspringbett, ohne dass das Bett und auch der Lattenrost ersetzt werden müssen. Betten mit einem solchen Boxspring-System stehen den amerikanischen Boxspringbetten in nichts nach. Sie funktionieren nach dem selben Prinzip. Auch wenn Sie beispielsweise ein Boxspringbett ohne Matratzen gekauft haben, lohnt es sich nach einer Boxspring-Matratze Ausschau zu halten, um das System für einen guten Preis zu vervollständigen. Wenn Sie allerdings nur die Boxspring Matratze kaufen und mit einem herkömmlichen Bettgestell kombinieren, haben Sie ein Boxspringbett ohne Kopfteil.

Beliebte Boxspring Matratzen unserer Kunden

 

Boxspring-Lattenrost

Das besondere an einem Boxspring-Lattenrost ist, dass er einen integrierten Bonnellfederkern und eine polsternde Schaumstoffabdeckung enthält. Auch besitzen Boxspringbetten im Normalfall keinen Lattenrost. In Kombination mit einer Taschenfederkernmatratze, die eine angenehme Körperanpassung bietet, ist der Effekt der doppelten Federung ähnlich der, von herkömmlichen Boxspringbetten. Der Vorteil hierbei: Das Bett muss nicht ausgetauscht werden. Wer allerdings auf das echte Boxspring-Feeling nicht verzichten möchte, der sollte lieber ein Boxspringbett kaufen – denn nur die originalen Boxspring-Systeme bieten ein Höchstmaß an Komfort!

Nach oben