Was ist Kamelhaar?

Kamelhaar

Kamelhaar

Kamele sind in Asien, Nordafrika und sogar Australien verbreitet und leben in Wüsten und trockenen Steppen. Häufig werden sie als Nutztiere, beispielsweise als Zug und Lastentiere, eingesetzt, dienen aber auch zur Gewinnung von Kamelwolle. Bei Kamelen wird zwischen dem Dromedar und dem Trampeltier unterschieden. Die Wolle des Dromedars wird hauptsächlich zur Herstellung von Teppichen eingesetzt, da sie sehr rau ist. Feine Kamelwolle stammt vom Trampeltier, das in der Mongolei und Westchina verbreitet ist. Als Kamelhaar bezeichnet man das Fell vom Kamel, dessen Farbspektrum von gelblich über rötlich bis bräunlich reicht. Man unterscheidet zwischen dem groben Deckhaar des Kamels und dem weichen, flauschigen Flaumhaar, dass auch als Unterhaar bezeichnet wird. Ein Kamel verliert im Fell Wechsel etwa zwischen 5 und 7 Kilogramm Unterhaar, weshalb Kamele nicht geschoren werden müssen.

Beliebte Kamelhaardecken unserer Kunden


Kamelhaar: Eigenschaften und Vorteile

Das feine Flaumhaar des Kamels ist nicht nur besonders weich, es ist zusätzlich auch sehr leicht. Durch seine gekräuselte Struktur entstehen Luftpolster innerhalb der Kamelhaar-Wolle, die eine hervorragende Wärmeisolierung bilden. Bedingt durch die klimatischen Besonderheiten der Wüstenregionen mit ihren heißen Temperaturen tagsüber und klirrend kalten Nächten, ist Kamelhaar nicht nur wärmend, sondern besitzt auch die Fähigkeit zu kühlen und ist besonders temperaturausgleichend. Durch seine weiche, anschmiegsame Haptik ist das Material geeignet für Kamelhaardecken- und Kissen. Kamelhaar ist eine Hohlfaser. Auf diese Weise wird Feuchtigkeit gut aufgenommen und kann schnell an die Raumluft abgegeben werden. Diese Vorteile machen Kamelhaar-Produkte besonders geeignet für Menschen, die nachts schnell schwitzen. Sehr beliebt für den Sommer sind Kamelhaardecken, denn diese haben folgende Vorteile:

Wie pflegt man eine Kamelhaardecke?

Kamelhaardecken sollten nicht in die Waschmaschine geben, da das Kamelhaar verklumpen und an Weichheit verlieren kann. Kamelhaardecken waschen sollte man daher nicht und sie eher in eine professionelle Reinigung geben, um sicherzugehen, dass das feine Kamelhaar durch keine chemischen Substanzen zerstört wird und seine optimalen Regulierungen im Hinblick auf Feuchtigkeit, Wärme und Kälte nicht verloren gehen. Professionelle Reinigungen haben die Möglichkeit, die Kamelhaardecke mit einem ökologischen Waschprogramm zu reinigen. Allerdings kann die Kamelhaardecke aufrgund ihrer Naturbelassenheit auch einfach ausgeschüttelt und täglich gelüftet werden, eine professionelle Reinigung ist nicht notwendig. Kamelhaardecken dürfen nicht gebügelt werden. In unserem Artikel zum Thema Bettdecke Waschen finden Sie generelle Infos zu diesem Thema – die Tipps aus diesem Artikel sind auch für Kamel Fell decken sehr nützlich.

Kamelhaar: Verwendung und Produkte

Kamelhaar-Produkte gibt es viele. Beliebt sind Kamelhaar-Decken, die man in einer Winter-, Sommer- oder Vierjahreszeiten-Variante kaufen kann. Zudem gibt es Kamelhaar Topper für Matratzen, Kamelhaar Kissen, bzw. Kamelhaar Kopfkissen und Kamelhaar Kleidung wie Pullover oder Strickjacken. Möchte man sich selbst Kleidung aus Kamelhaar herstellen, kann man Kamelhaar-Wolle kaufen. Mit diesem Kamelhaar-Garn lassen sich eigene Strickideen umsetzten.

Nach oben