Was ist Komfortschaum?

Komfortschaummatratze

Komfortschaummatratze

Komfortschaum ist ein Material für Matratzenkerne. Eine Matratze aus Komfortschaum oder PUR-Schaum ist eine Matratze aus Polyurethan (abgekürzt PU, das DIN-Kurzzeichen ist PUR, daher auch oft fälschlich Purschaummatratze genannt), einem sehr vielseitigen Schaumstoff, der für die verschiedensten Produkte verwendet wird. Je nach Herstellungsart kann aufgeschäumtes Polyurethan (Komfortschaum) weich und elastisch (Weichschaum, z. B. für Polsterungen, Autositze, Matratzen) oder hart und spröde (Montageschaum, z.B. für Skier, Amaturenbretter, Fußböden) sein. Zur Herstellung einer Matratze aus Komfortschaum wird das Polyurethan aufgeschäumt, entweder unter Zuhilfenahme von Treibmitteln (früher FCKW, heute überwiegend Kohlendioxid, CO²) oder einfach durch das Auftreffen auf Wasser. Anschließend wird er durch Hitze ausgehärtet.

Vorteile von Komfortschaum

Matratzen die aus Komfortschaum hergestellt wurden haben einige Vorteile. Ein Vorteil ist die hohe Rückstellkraft. Das bedeutet, dass die Matratze, nachdem sie sich in eine andere Form gedrückt wurde, sich wieder in ihre ursprüngliche Form zurück formt. Besitzt eine Matratze keine gute Rückstellkraft, so können Kuhlen entstehen, die auf längere Zeit zu Rückenschmerzen führen. Ein anderer Vorteil des Komfortschaums ist die Atmungsaktivität. Selbst bei hoher Luftfeuchtigkeit werden der Komfortschaum und seine Wirkung nicht beeinträchtigt.

Der Unterschied zwischen einer Kaltschaummatratze und einer Matratze aus Komfortschaum

Der Stoff, aus dem Komfortschaum besteht - Polyurethan - beinhaltet weitere Stoffe. Er enthält Isocyanaten und mehrfunktionalen Alkoholen (Polyolen). Die Polyole sind im Falle von Komfortschaum nicht reaktiv, weshalb der Schaum nur bei Hitze aushärten kann. Bei Kaltschaummatratzen hingegen sind die Polyole reaktiv und der Schaum härtet einfach an der Luft ab. Des Weiteren hat eine Komfortschaummatratze dank dieses Herstellungsprozesses von vornherein eine offenporige Zellenstruktur. Diese muss bei einer Kaltschaummatratze erst geöffnet (gecrusht) werden. Preislich liegen Matratzen aus Komfortschaum unter Kaltschaummatratzen, da letztere noch bessere Anpassung an die verschiedenen Körperzonen bietet. So eignet sich eine Matratze aus Komfortschaum eher für leichtere Personen, die nicht unter Rückenschmerzen leiden.

Hier finden Sie Komfortschaummatratzen und Kaltschaummatratzen. Informationen zu anderen Materialien gibt es in unserem Lexikon.

Nach oben