Was ist Ortho-cel®?

Ortho-cel

Ortho-cel

Ortho-cel® ist ein spezieller von f.a.n. frankenstolz hergestellter Kaltschaum, der für viele Kaltschaummatratzen verwendet wird. Darüber hinaus wird Ortho-cel® Kaltschaum auch als Auflage für viele Taschenfederkernmatratzen von f.a.n. frankenstolz verwendet. Ortho-cel® Kaltschaum zeichnet sich durch seine hervorragende Punktelastizität und seinen optimalen Konturenschnitt aus, der eine effektive Druckentlastung u. a. für Aktivschläfer biete. Dadurch wird die orthopädisch korrekte Lagerung der Wirbelsäule erreicht, die für einen gesunden und erholsamen Schlaf sorgt.

Die Vorteile von Ortho-cel®

Der Kaltschaum verfügt über eine sehr gute Anpassungsfähigkeit und Punktelastizität. Dank des guten Raumgewichts von ca. 40-50 kg/m³ (je nach Matratzen-Härtegrad) ist f.a.n. frankenstolz Ortho-cel® Kaltschaum auch formstabil und verfügt über eine lange Lebensdauer. Als Nachfolger des bewährten Kaltschaums hat nun f.a.n. Matratzen entwickelt, die eine noch bessere Körperanpassung ermöglichen sollen, wie zum Beispiel Pori-cel® oder spezieller Gelschaum, welcher für die neuesten und hochwertigsten Matratzen eingesetzt wird.

Welche Eigenschaften besitzt Kaltschaum?

Kaltschaum, auch als PU-Schaum oder PUR-Schaum bekannt, wird aus aufgeschäumtem Polyurethan hergestellt. Die flüssige Menge wird zum Aushärten in Blöcke gegossen und nicht erhitzt, da die Polyole im Polyurethan reaktiv sind. Die Masse erhärtet also in kalter Form – daher auch der Name Kaltschaum. Als Folge bleiben die Poren des Kaltschaums verschlossen, wodurch der Schaum eine hohe Stauchhärte erhält und flexibel wird. Daher eignet sich Kaltschaum besonders für Aktivschläfer, da der Kaltschaum nach einer Druckausübung zurück in seine ursprüngliche Form geht, Körperbewegungen also nicht abgefedert, sondern abgefangen werden. Um den Kaltschaum atmungsaktiv zu machen, können die Poren nachträglich aufgebrochen werden. Einschnitte in der Schaumstruktur erzielen zudem eine sehr gute Luftzirkulation, da sich Feuchtigkeit nicht ansammeln kann.

Darüber hinaus bietet Kaltschaum den Vorteil, besonders punktelastisch zu sein. Das bedeutet, dass die Stelle auf der Matratze nachgibt, auf die Druck ausgeübt wird, was die entsprechenden Körperregionen entlastet, der Druck sternförmig auf der Auflage verteilt und die Wirbelsäule orthopädisch gelagert wird. Kaltschaummatratzen weisen eine hohe Langlebigkeit und Formstabilität auf und können, abhängig vom Raumgewicht, 10 Jahre halten und elastisch bleiben. Aufgrund ihrer hohen Atmungsaktivität und hervorragenden Feuchtigkeitsregulierung ist die Kaltschaummatratze gut geeignet für Allergiker und sorgt für ein trockenes Schlafklima.

Matratzen von f.a.n. frankenstolz finden Sie hier!

Nach oben