Was ist das Raumgewicht?

Raumgewicht

Raumgewicht

Das Raumgewicht (kurz: RG) ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal von Matratzen. Je höher sein Wert, desto länger ist die Matratze gegen Durchliegen gefeit und weist eine höhere Formstabilität auf.

Im Matratzenbereich bezieht sich das Raumgewicht auf die Masse des verarbeiteten Füllmaterials (z.B. Kunststoff oder Latex). Beim Aufschäumen des Materials bilden sich winzige Luftbläschen oder Poren, die zwar auch für gute Ventilation sorgen, sich ab einer gewissen Grenze aber negativ auf die Formstabilität einer Matratze auswirken. Eine Matratze mit hohem Raumgewicht weist eine höhere (Roh-)Dichte des Füllmaterials auf und besitzt ein geringes Porenvolumen. Im Umkehrschluss ist eine Matratze mit niedrigem Raumgewicht poröser und besitzt eine geringere Dichte.

Das Raumgewicht einer Matratze lässt sich nach folgender Formel berechnen:

Masse in kg : Volumen in m³ = Raumgewicht

Das Volumen setzt sich dabei zusammen aus Länge x Breite x Höhe der Matratze. Ein Beispiel: Die Werkmeister Nautisan Plus Kaltschaummatratze hat die Maße 200 x 90 x 21cm bzw. in Meter umgerechnet 2,0 x 0,9 x 0,21m. Miteinander multipliziert ergibt sich daraus ein Volumen von 0,378m³. Die Matratze wiegt etwa 21 kg. Man teilt also die 21kg durch 0,378m³ - und erhält für das RG einen Wert von 55. Anhand dieser Formel lässt sich also auch ganz einfach für Ihre Matratze zu Hause das Raumgewicht berechnen.

Ein Raumgewicht von 40 sollte das Mindestmaß sein

Unserer Erfahrung nach beginnt hohe Qualität bei Matratzen ab einem Raumgewicht von RG 40. Mit diesem und höheren Raumgewichten werden die gewünschte dauerhafte orthopädische Leistungsfähigkeit und die Langlebigkeit beispielsweise einer Kaltschaummatratze oder Visco-Matratze erreicht. Bei RG 40 ist mit einer Lebensdauer von 6-8 Jahren zu rechnen. Matratzen mit einem RG zwischen 50 und 60 sind sogar erst nach etwa 10 Jahren durchgelegen. Ist also das Kaltschaum Raumgewicht einer Matratze niedriger als 35 können Sie davon ausgehen, dass sich schon nach wenigen Jahren Kuhlen bilden und die Matratze nicht mehr die ergonomisch notwendige Körperunterstützung mitbringt. Als die gesunde Mitte werden RG 50 Matratzen angesehen.

Diese Erkenntnis deckt sich mit der DIN 13014, die für den Krankenhausbereich ein Raumgewicht von RG 40 vorschreibt und den Ergebnissen der STIFTUNG WARENTEST, bei denen mit GUT getestete Kaltschaummatratzen über ein Raumgewicht von 40 und höhere Raumgewichte verfügen.

Viele andere interessante Artikel zum Thema Betten und Matratzen, finden Sie in unserem Dormando-Lexikon!

Nach oben