Jetzt zu jeder Swissflex Matratzen-Bestellung ein gratis Swissflex Kissen sichern! mit Gutscheincode: Herbst2018 mehr lesen *Aktion läuft vom 8.10.2018 bis zum 8.12.2018. Rabatt wird automatisch angewendet, wenn Sie eine Matratze und ein Kissen der Marke Swissflex im Warenkorb haben und den Rabattcode eingeben.

Was sind Stockflecken?

Nachtschweiss

Nachtschweiss

Als Stockfleck oder Stockflecken bezeichnet man einen Feuchtigkeitsschaden, der sich durch gelblich bis bräunliche Flecken äußert, meist sind die Ränder etwas dunkler als der restliche Fleck. Mit den Flecken geht meist ein muffiger Geruch einher. Der Name Stockflecken kommt vom Vorgang des Stockens, wenn Feuchtigkeit nicht zeitnah abtrocknen kann. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Fragen zu Stockflecken beantworten. Kann man Stockflecken entfernen? Kann mal Schimmel Flecken entfernen? Und wenn ja, wie entfernt man die Flecken bei Textilien am besten? Welche Tipps gibt es zum entfernen der Stockflecken? Wie entstehen Stockflecken überhaupt? 

Wie entstehen Stockflecken?

Matratze, Matratzenbezug oder andere Textilien können häufig Stockflecken aufweisen. Diese Flecken enstehen immer da, wo Feuchtigkeit und Nässe nicht schnell verdunsten kann und sich längere Zeit auf einer Fläche ablagert. Der genaue Entstehungsprozess der Stockflecken ist nicht abschließend geklärt. Mitverantwortlich sind jedoch Schimmelpilze, die sich in dem feuchten Klima rasch ausbreiten und vermehren. Schimmel ist auch für den muffigen Geruch von Stockflecken verantwortlich.

In Matratzen entstehen Stockflecken zum Beispiel, wenn die Matratze nicht ausreichend belüftet ist. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn die Matratze statt auf einem Lattenrost auf dem Boden liegt. Die Zwischenräume zwischen den einzelnen Leisten des Lattenrosts ermöglichen eine Belüftung der Matratze von unten, während sich bei einer auf dem Boden liegenden Matratze oft Feuchtigkeit aufstaut. Wenn keine Luft an die Matratze kommt, können auch schnell Flecken und Schimmel entstehen. Auch Matratzen aus wenig atmungsaktiven Materialien begünstigen es oft, dass Transpirationsnässe in der Matratze verbleibt, wo sich schnell Stockflecken oder sogar Schimmel bilden können.

Wie kann man am besten Stockflecken entfernen?

Kann man die Flecken überhaupt entfernen? Gibt es ein Mittel gegen Stockflecken? Ist eine Matratze bzw. der Matratzenbezug oder andere Textilien von Stockflecken betroffen, so lassen sich diese häufig mit ein paar einfachen Hausmitteln entfernen. Die einfache Behandlung von Stockflecken in der Wäsche ist meist jedoch nicht ausreichend. Um Stockflecken aus Textilien zu entfernen bedarf es meist spezieller Reinigungsmittel. Von der Behandlung mit aggressiven Chlorreinigern ist aus gesundheitlichen Gründen abzuraten. Auch ein Behandeln der Stockflecken mit Essigessenz ist nicht sinnvoll, da Essig die Atemwege reizen kann. Haben Stockflecken die Matratze erst einmal befallen, ist es in jedem Fall ratsam schnell tätig zu werden, bevor sich Schimmel bilden kann.

  • Als natürliches Hausmittel um Stockflecken zu entfernen hat sich Buttermilch bewährt. Ist nur der Bezug betroffen, nehmen sie diesen ab, legen in eine Weile in Buttermilch ein und waschen diesen anschließend in der Wäsche. Spezielle Fleck-Entferner für die Wäsche, reinigen zwar gründlich und entfernen die Stockflecken meist auch, enthalten aber ebenfalls oft Chlor.
  • Alternativ hilft UV-Strahlung dabei Stockflecken zu entfernen. Stellen sie die Matratze hochkant nach draußen an die Luft und richten Sie die Matratze regelmäßig neu auf die Sonne aus. Sind die Stockflecken allerdings zu ausgewachsenen Schimmel-Flecken geworden, hilft alles nichts. Da Schimmel die Gesundheit gefärden kann, kommt man in diesem Fall nicht umhin, sich eine neue Matratze zu kaufen. Dann helfen weder Wasser, noch Wäsche oder sonstige Tipps.

Auch bei anderen Textilien, zum Beispiel bei Kleidung, können Stockflecken entstehen. Wie entfernt man Stockflecken von Kleidung? Auch bei Stockflecken auf Kleidung können chlorhaltige Bleichmittel beim Entfernen helfen, allerdings funktioniert das natürlich nicht bei empfindlichen oder farbigen Textilien. Hier sollte man sich eher an sanfte Bleichmittel halten und vor der Wäsche einen Blick auf das Pflegeetikett der Kleidung werfen. Sind die Textilien für die Waschmaschine geeignet, reicht eine Wasser-Temperatur von 60°C meistens aus, um Stock Flecken zu entfernen. So können Sie die Flecken auf vielen Textilien entfernen, sodass sich kein Schimmel bilden kann.

Wie beugt man Stockflecken vor?

Am besten ist es natürlich, wenn Stockflecken in der Matratze gar nicht erst entstehen. Reduzieren Sie dazu die Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Idealerweise lüften sie das Schlafzimmer 2x täglich für etwa 510 Minuten (Stoßlüften).

Oft wird auch versucht das Schlafzimmer im Winter zu überschlagen, also durch das Offenlassen den Tür zu anderen Räumen das Schlafzimmer mitzuheizen. Hierbei gelangt jedoch auch Luftfeuchtigkeit aus den beheizten Räumen in das kühlere Schlafzimmer, wo sich die Feuchtigkeit an der kalten Wand niederschlägt. Besonders die AußenWand und ihre Fenster sind häufig betroffen. Nicht selten kann man die Feuchtigkeit dann als KondensWasser an der Wand sehen.

Zusätzlich sollten Sie nach dem Aufstehen die Bettdecke zurückschlagen um Stockflecken zu vermeiden, sodass die Matratze besser Auslüften kann. Verwenden Sie immer einen Lattenrost, damit die Matratze auch von unten genug Luft abbekommt. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Bettwäsche vor dem Beziehen immer richtig trocken ist, um zusätzliche Feuchtigkeit auf der Matratze zu vermeiden. Auch wer beim Matratzenkauf auf atmungsaktive Materialien achtet, kann Stockflecken in der Matratze vermeiden.

Nach oben