Nackenstützkissen Test 2015

Nackenstützkissen bieten tollen Komfort und das Angebot ist vielfältig wie nie. Leider verliert man deshalb auch leicht den Überblick, welches Produkt wirklich gut ist. Als Ratgeber haben wir den Dormando Nackenstützkissen Test 2015 für Sie gemacht - und unsere Sieger können sich wirklich sehen lassen!

 
  Nackenstützkissen K L14

Werkmeister

Nackenstützkissen K L14
Profimed Outlast Nackenstützkissen

Brinkhaus

Profimed Outlast Nackenstützkissen
SF10 Gomtex blue Nackenstützkissen

Swissflex

SF10 Gomtex blue Nackenstützkissen
Gesamtqualität
8,9/10
Dormando
Empfehlung
 
8,7/10
 
7,9/10
 
Schlafkomfort: Körperanpassung
(Gewichtung 20%)
10
Der Kopfkissen-Kern aus Talalay-Latex bietet hervorragende Punktelastizität. Dank seiner Offenporigkeit ist dieser Latex äußerst flexibel. Verspannungen haben so keine Chance.
9
Durch den Kern aus viscoelastischem Material schmiegt sich das Kissen körpertemperaturbedingt optimal an den Nacken an.
8
Gomtex® blue vereint die Punktelastizität von Latex mit der weichen Körperkonturierung von Visco-Schaum.

Schlafkomfort: Liegegefühl
(Gewichtung 15%)

9
Wegen des hohen Raumgewichts von Latex bietet das Kissen sehr gute Unterstützung für Kopf und Nacken, die luftige Struktur macht es dennoch herrlich weich.
9
Das Kissen fühlt sich besonders soft an und wirkt maximal druckentlastend. Die zusätzliche Geleinlage verstärkt diesen Effekt noch. Das Gel nimmt die Körpertemperatur auf und speichert sie gut.
9
Das Kissen bietet sehr gute Stützkraft und fühlt sich dennoch angenehm weich an. Dank der wirkungsvollen Klimaeigenschaften vermittelt es ein eher kühles Liegegefühl - ideal bei stärkerer Schwitzneigung in der Nacht.
Schlafkomfort: Klimaeigenschaften
(Gewichtung 10%)
9
Die offenporige Struktur von Talalay-Latex ermöglicht beste Luftzirkulation. Der Bezug aus Tencel rundet das effektive Feuchtigkeitsmanagement ab.
9
Der Kissenbezug mit Outlast®-Technologie regelt proaktiv Temperatur und Feuchtigkeit. So herrscht zu jeder Zeit ein perfekt ausgeglichenes Schlafklima.
7
Das Material besitzt eine hohe Atmungsaktivität. Durch die hervorragende Luftzirkulation lässt es sich auf dem Kissen wohltemperiert und nicht zu warm schlafen.
Qualität: Kissenkern
(Gewichtung 20%)
9
hochwertiger Talalay-Latex, der speziell aufgeschäumt wird und deshalb noch atmungsaktiver, elastischer und langlebiger ist als Latex in seiner gewöhnlichen Form
8
thermoplastischer Visco-Schaum mit zusätzlicher Geleinlage für ein besonders weiches, wohlig warmes Gefühl und beste Druckentlastung
9
speziell von Swissflex entwickelter Gomtex® blue-Schaum
Qualität: Bezug
(Gewichtung 15%)
8
feuchtigkeitsregulierender Oberbezug: weicher Jersey (70% Polyester, 30% Tencel); Unterbezug: Trikot-Stoff (100% Baumwolle)
10
hochwertiger Mako-Feinperkal (100% Baumwolle), versteppt mit innovativem Outlast®-Vlies (60% Polyester, 40% Silikon mit PCM-Molekülen)
7
weich gepolsterter Kissenbezug aus Satin (100% Baumwolle) schmeichelt der Haut
Hygiene: Pflegeeigenschaften
(Gewichtung 10%)
7
Bezug waschbar bis 60°; Hängetrocknung empfohlen
8
Bezug waschbar bis 60°; trocknergeeignet (Schonprogramm)
7
Bezug waschbar bis 40°; trocknergeeignet
Hygiene: Besonderheiten
(Gewichtung 5%)
9
Hoher Tencel-Anteil im Kissenbezug optimiert den Feuchtigkeitstransport und beugt effektiv Hausstaubmilbenbefall vor.
9
Outlast® sorgt dafür, dass es nie zu warm oder zu kalt wird - übermäßiges Schwitzen wird ausgebremst.
6
Schaum-Kerne wie zum Beispiel Gomtex® blue bieten Hausstaubmilben keinen Lebensraum.
Individualisierbarkeit
(Gewichtung 5%)
10
Herausnehmbare Platten regulieren beim Kissen dreifach Höhe. Die Festigkeit lässt sich durch Drehen der mittleren Funktionsplatte verändern.
6
Durch die leicht geschwungene, ergonomische Form kann das Kissen auf unterschiedliche Arten benutzt werden.
7
In zwei Varianten erhältlich. Die abfallende Kissenhöhe ermöglicht außerdem, das Nackenstützkissen verschieden einsetzen zu können.
Fazit Das Werkmeister Nackenstützkissen K L14 gewinnt den ersten Platz in unserem Nackenstützkissen Test! Werkmeister bringt hier seine Kenntnisse als Matratzenspezialist voll zum Tragen und liefert ein Kissen mit hervorragender Körperanpassung, idealem Schlafklima und sehr guter Hygiene. Außerdem lässt sich das Nackenkissen perfekt den eigenen Bedürfnissen anpassen. Hier stimmt wirklich alles. Nur mit minimalem Abstand auf dem zweiten Platz: das Profimed Outlast Nackenstützkissen. Visco-Schaum und Gel bieten optimale Entlastung für den Nacken. Noch mehr beeindruckt jedoch das fantastische Klimamanagement. Als Nackenkissen der neuesten Generation regelt das Profimed Outlast Feuchtigkeit und Temperatur quasi intelligent. Ideale Schlafbedingungen sind also in jeder Hinsicht gewährleistet. Für das SF10 Gomtex blue Nackenstützkissen verwendet Swissflex sein äußerst hochwertiges, eigens entwickeltes Gomtex® blue-Material mit sehr guten Klimaeigenschaften und bester Hygiene. Dennoch fehlt im Vergleich zu den Testsiegern ein kleines bisschen das gewisse Etwas. Aufgrund der hohen Qualität des Kissens jedoch immernoch ein würdiger Platz drei.

Nackenstützkissen Test: Die Kriterien für unseren Nackenstützkissen Testsieger


Sie sind unschlüssig, ob ein orthopädisches Nackenstützkissen für Sie das Richtige ist? Wie liegt es sich auf einem solchen Kissen und was sind seine speziellen Vorteile? Kann ein solches Kissen gegen Nackenschmerzen und Verspannungen helfen, die bis in den Rücken ziehen? Wie wichtig ist die Größe? Um diese Fragen zu klären und Ihnen einen kleinen Überblick über die Top-Produkte in unserem umfangreichen Sortiment zu geben, hat Dormando als Ratgeber den Nackenstützkissen Test gemacht. Moderne Kissen für die Nackenpartie sind wahrlich schon beinahe Hightech – im positiven Sinne. Aufbau und Technologien präsentieren sich wohldurchdacht bis ins letzte Detail. Erfahren Sie alles Wissenswerte über die besten Materialien, innovative Ideen und die besten Lösungen für Ihren perfekten Schlaf – hier im Dormando Nackenstützkissen Test 2015!

Nackenstützkissen unterscheiden sich von gewöhnlichen Kopfkissen durch ihren Kern aus Schaummaterial, der dazu gedacht ist, dem Kopf wirkungsvolle Unterstützung zu bieten und gleichzeitig den Nacken und die Schulterpartie zu entlasten. Das Ziel ist die Stabilisierung der Halswirbelsäule in einer gesunden, geraden Haltung über die gesamte Rücken-Länge. Dies ist nämlich Grundvoraussetzung für wirkliche Entspannung und Regeneration des Körpers während der Nacht. Ein orthopädisches Nackenkissen beugt aufgrund seiner speziellen Form Nackenschmerzen sehr gut vor. Abhängig von der Schlafposition werden an ein Nackenstützkissen allerdings unterschiedliche Anforderungen bezüglich der Höhe gestellt. Seitenschläfer profitieren am meisten von einem eher massiven Kissen, weil dieses den kompletten Abstand zwischen Kopf und Schulter ausfüllen soll um die Wirbelsäule bis zum Kopf gerade zu lagern. Rückenschläfer oder Bauchschläfer greifen idealerweise zu einer Kopfkissen mit geringerer Höhe, damit der Kopf nicht unnatürlich angewinkelt wird und es zu nicht Verspannungen kommt. Aufgrund der Tatsache, dass in diesen Schlafpositionen weniger Stützkraft benötigt wird, spricht man oft auch von Nackenkissen.

An die Spitze unserer Nackenstützkissen Test-Kriterien haben wir selbstverständlich den Schlafkomfort gestellt. Er ist das wichtigste Kauf-Kriterium für Kissen überhaupt. Dieser setzt sich unserer Erfahrung nach zusammen aus der Körperanpassung, dem Liegegefühl und den Klimaeigenschaften. Je nach verwendetem Material weist ein orthopädisches Kissen entweder Punktelastizität oder Viscoelastizität auf, um sich perfekt an Kopf und Nacken anzuschmiegen. Das Liegegefühl kann dabei leicht unterschiedlich ausfallen: soft oder fester, eher kühlend oder wohlig warm – jeder Mensch hat da natürlich seine persönlichen Präferenzen. Fest steht jedoch, dass ein gutes Nackenstützkissen auf jeden Fall klimaregulierend sein muss. Das schließt übrigens nicht nur den Temperaturausgleich auf ein angenehmes Maß ein, gerade bei Schaummaterialien ist auch ein effektives Feuchtigkeitsmanagement wichtig, damit zum Beispiel Schweiß schnell vom Körper weggeleitet wird und sich nicht im Kissen sammelt.

Die nächste Frage im Dormando Nackenstützkissen Test betrifft die Einschätzung der Qualität von Kern und Kissenbezug. Hochwertiger Kaltschaum, viscoelastischer Schaum oder Latex werden neben Matratzen auch bevorzugt für Nackenkissen eingesetzt. Die Hersteller sind dabei äußerst kreativ und streben nach immer neuen Möglichkeiten, die Materialien zu perfektionieren bzw. weiterzuentwickeln. Dieser Innovationsgeist, das gewisse Etwas bei Kern und Kissenbezug, fließt deshalb in unsere Nackenstützkissen Test-Kriterien mit ein. Selbstverständlich darf bei aller Fortschrittlichkeit auch die Hygiene nicht zu kurz kommen. Im besten Falle sollte sich die Pflege des Kissens möglichst unkompliziert gestalten: Maschinenwaschbarkeit (je höher die Temperaturen desto besser) und auch die Eignung für den Wäschetrockner werden also genau überprüft. Grundsätzlich ist für Nackenstützkissen generell ein hoher Hygienestandard festzuhalten, denn der Schaumkern ist resistent gegen den Befall durch Hausstaubmilben. Pluspunkte gibt es allerdings für zusätzliche Verfahren, Technologien und Ähnliches, die die Produkte diesbezüglich noch wirkungsvoller machen.

Als letzten Punkt schauen wir uns schließlich die Individualisierbarkeit an. Wie bereits erwähnt, müssen sich alle Nackenkissen möglichst optimal an die Körperkonturen des Menschen anpassen. Doch gibt es darüber hinaus auch noch eine weitere Möglichkeit, die Kissen den persönlichen Komfortbedüfnissen anzupassen, etwa hinsichtlich der Kissenhöhe, oder der bevorzugten Festigkeit? Nur wer all diese Nackenstützkissen Test-Kriterien ausreichend erfüllt, darf sich zu den absoluten Top-Produkten bei Dormando zählen. Entdecken Sie mit uns den Gewinner im Nackenstützkissen Test 2015, die würdigen Plätze zwei und drei, sowie weitere tolle Nackenkissen, die den Sprung aufs Siegertreppchen nur knapp verpasst haben.

Weitere bekannte Nackenstützkissen im Test:

  Dream Air Nackenkissen

Dermapur

Dream Air Nackenkissen
Soja Dream Nackenstützkissen

f.a.n. frankenstolz

Soja Dream Nackenstützkissen
Softgel Nackenstützkissen

Dormessa

Softgel Nackenstützkissen
Gesamtqualität
7,8/10
 
7,6/10
 
7,3/10
 
Schlafkomfort: Körperanpassung
(Gewichtung 20%)
6
Mit seinem viscoelastischen Kern reagiert das Nackenkissen sehr gut auf punktuellen Druck. Der stützende Aspekt fällt etwas weniger deutlich aus.
8
Bei diesem Kissen ist der Kern aus Visco-Schaum zusätzlich mit einer Würfelprofilierung für noch genauere Körperanpassung versehen.
8
Der viscoelastische Schaum passt sich ideal an den Nackenbereich an. Das Gel wirkt bei diesem Kopfkissen zusätzlich druckentlastend.

Schlafkomfort: Liegegefühl
(Gewichtung 15%)

9
Da das Kissen nicht zu hoch und sehr flexibel ist, eignet es sich bestens für Aktivschläfer. Die extradicke Polsterung sorgt für ein weiches Liegegefühl wie beim Daunenkissen.
9
Visco-Schaum mit Sojaöl-Anteil bietet ein softes Liegegefühl und sorgt für die richtige Entspannung der Muskulatur.
9
Auf dem Visco-Kern liegt es sich äußerst weich. In Kombination mit der Gelauflage entsteht wegen gespeicherter Körperwärme nach kurzer Zeit ein wohliges Liegegefühl.
Schlafkomfort: Klimaeigenschaften
(Gewichtung 10%)
8
Eine spezielle Polsterung aus Tencel-Klimavlies sorgt für hervorragenden Feuchtigkeitstransport und sehr gute Atmungsaktivität.
7
Der Kern reagiert auf Körpertemperatur und speichert sie - für ein wohlig-warmes Schlafklima. Durch die Profilierung trocknet Feuchtigkeit rasch ab.
7
Das Kissen bietet ein angenehm warmes Schlafklima. Spezielle Bohrungen sorgen dafür, dass die Luft aber gleichzeitig auch sehr gut zirkulieren kann.
Qualität: Kissenkern
(Gewichtung 20%)
7
Kern aus Visco-Schaum für ein softes Liegegefühl
9
Visco-Schaum auf Wasserbasis, versetzt mit mit natürlichem Sojaöl
7
Visco-Schaum inkl. Gelauflage
Qualität: Bezug
(Gewichtung 15%)
10
hautsympathischer Satin (100% Baumwolle), kuschelig gefüttert mit Klimavlies (95% Dacron, 5% Tencel)
5
anschmiegsamer Doppel-Jersey (63% Polyester, 37% Viskose)
6
Doppeltuch 100% Baumwolle
Hygiene: Pflegeeigenschaften
(Gewichtung 10%)
8
Bezug waschbar bis 60°; trocknergeeignet (Schonprogramm)
8
Bezug waschbar bis 60°; trocknergeeignet (Schonprogramm)
9
Bezug waschbar bis 60°; trocknergeeignet
Hygiene: Besonderheiten
(Gewichtung 5%)
9
Durch die Kombination von Tencel-Vlies und Schaumkern bietet das Kissen sehr gute Hygiene und beugt Milbenbefall vor.
6
Schaumkerne wie bei diesem Kissen bieten Hausstaubmilben keinen Lebensraum.
6
Nackenstützkissen mit Schaumkern sind auch für Allergiker zu empfehlen, da sie resistent gegen Milbenbefall sind.
Individualisierbarkeit
(Gewichtung 5%)
5
Es stehen zwei unterschiedliche Kissenhöhen zur Auswahl.
5
Es stehen zwei unterschiedliche Kissenhöhen zur Auswahl.
3
individuelle Körperanpassung, aber keine weiteren Varianten verfügbar
Fazit Beim Dream Air Nackenkissen geht es weniger um ausgeprägte Stützkraft für die Wirbelsäule, sondern vor allem um ein daunenweiches Liegegefühl. Die geringere Kissenhöhe ist besonders für Aktivschläfer, Rückenschläfer und evtl. sogar Bauchschläfer geeignet. Daneben punktet das Nackenstützkissen auch durch ausgeklügelte Klimaregulierung und unkomplizierte Pflege. Die Besonderheit besteht beim Soja Dream Nackenstützkissen in seinem Anteil natürlicher Öle. Das schont zum einen die Umwelt, zum anderen ergibt sich daraus ein innovativer Visco-Schaum mit äußerst softer Anpassung, die noch durch den Würfelschnitt verstärkt wird. Auf diesem Kissen kann man wirklich in vielerlei Hinsicht ruhig schlafen. Das Softgel Nackenstützkissen überzeugt ebenfalls mit sehr gutem Schlafkomfort. Durch die eigene Körpertemperatur ergibt sich ein wohliges Liegegefühl, das mit seiner angenehmen Wärme wirkungsvoll entspannt. Der Bezug ist schlicht gehalten und pflegeleicht.
Nach oben
Jetzt beraten lassen